Herbst ist, wenn die Hundehaufen wieder im Laub verstecken spielen

Hundekot im Herbst

Wenn die Blätter sich langsam verfärben und ihren Weg zum Boden finden, ist endlich der langersehnte Herbst da.
Ich persönlich liebe den Herbst! Besonders die Spaziergänge mit meinen Hundehelden gefallen mir sehr. Die vielen Farben, das kühle Wetter, der viele Regen und die Tee- und Pulloversaison beginnt. Es gibt nichts schöneres….
….wenn da nicht der Hundekot wäre.
Jeder Hundehalter ist schon mit einer Tüte in der Hand durch das Laub gelaufen und hat das Häufchen gesucht. Entweder man findet es nicht oder steht am Ende selber drin – so ist es jedenfalls bei mir.
Hin und wieder kommt es auch vor, dass man auf dem Haufen ausrutscht und mit dem Po in einem anderen Haufen landet. Alles schon vorgekommen, aber dann sollte man sich einfach denken: WILLKOMMEN IM HERBST.
Viele Hundehalter sehen es mit Humor, aber es gibt aber auch diese anderen Menschen, die wutentbrannt dann durch den Park stapfen und jeden Hund böse Blicke zuwerfen.Das ist eine nicht so schöne Seite vom Herbst, aber das lassen wir uns doch nicht vermiesen, oder??

IMG_3065.JPG

Hundekotpolizei – braucht die Menschheit so etwas?

Das Hundekotthema ist immer aktuell und in vielen Regionen sehr akut. Viele Menschen fühlen sich durch die vielen Häufchen belästigt. Ich persönlich kann es nicht nachvollziehen, warum man die Hinterlassenschaften seines Hundes nicht einfach entsorgt. Ich habe immer Kotbeutel und wenn sie mir tatsächlich mal ausgehen sollten, habe ich immer Taschentücher dabei.
Nun gut, dennoch ist dieses Thema allgegenwärtig.

Im Internet bin ich auf diesen Artikel gestolpert, den ich euch unbedingt zeigen wollte:

Goslar. Geht es nach der CDU-Ratsfraktion, soll ab dem kommenden Jahr regelmäßig durch einen Wachdienst gegen Hundekot im Stadtbild vorgegangen werden. Darüber berät der städtische Ausschuss für Sicherheit, Ordnung und Sport in seiner Sitzung am heutigen Freitag. Die Entscheidung fällt der Rat.

Dabei geht es der CDU nicht allein um Hundekot, sondern um alle Vorschriften der SOG-Verordnung (Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Goslar). Die Verwaltung soll beauftragt werden, die Einhaltung der SOG durch den Einsatz von Aushilfskräften oder Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma für die Dauer von drei Monaten je Kalenderjahr sicherzustellen. Der Einsatz soll ab 2019 realisiert werden.

Im vergangenen Jahr hatte die Stadt probeweise für drei Monate einen Streifendienst in verschiedenen Bereichen der Stadt eingesetzt. Die Erfahrungen hätten gezeigt, dass durch das zu unterschiedlichen Zeiten (außerhalb von Verwaltungsarbeitszeiten) tätige Personal vielfältige Feststellungen gemacht worden seien.

Quelle: https://regionalgoslar.de/hundekot-polizei-soll-2019-kommen-aber-nur-fuer-drei-monate/

Wie steht ihr zu dem Thema?
Wird eine Hundekotpolizei gebraucht oder ist das völliger Quatsch?

Ich wohne sehr ländlich und auch hier steht man oft genug in Hundehäufchen. Mich persönlich stört es nicht. Ich bin immer froh, wenn ich nur in einem Hundehaufen stehe und nicht in einem Berg von Pferdeköttel. Das ist bei uns auf dem Land alltäglich.

 

 

Hundekot schadet Nutztieren

Allerdings gibt’s auch hier auf dem Land so einige Schwierigkeiten mit dem Hundekot.
Selbst in der vermeintlich freien Natur können Hundehaufen viel Schaden anrichten. Viele Hundehalter fahren extra aufs Land, um Ihrem Tier freien Auslauf zu gönnen. Hinterlässt der Vierbeiner auf Wiesen und Äckern sein Geschäft, können jedoch Milchkühe und andere Tiere schweren Schaden nehmen, wenn sie von Kot verunreinigtes Erntegut fressen. Bei Rindern etwa können in den Fäkalien enthaltene Erreger zu Fehlgeburten führen. Insbesondere während der Vegetationsperiode von Frühjahr bis Herbst ist das Betretungsverbot für landwirtschaftlich genutzte Flächen unbedingt zu beachten.
Viele denken jetzt bestimmt „Und was ist mit den Hinterlassenschaften der Kühe und die Gülle, die überall verteilt wird?“
Gülle und Kuhfladen auf den Feldern sind übrigens unproblematisch: über den Kot von Pflanzenfressern werden weit weniger Krankheiten übertragen. Die Gülle wird außerdem vor der Wachstumsperiode ausgebracht.

 

IMG_3056.JPG

 

Auch wenn der Hundekot im Herbst seine Vorteile im Versteckenspielen hat, lasst euch nicht unterkriegen!

Sammelt die Hinterlassenschaften eurer Lieblinge auf und genießt den Herbst in all seiner Pracht.

Wir tun es auch!




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account