Dogsitting – wie wir da so reingerutscht sind :)

Liebe Community,

wir sind nun seit schon über 2 Jahren Hundebetreuer aus Leidenschaft in Berlin.

Es fing an mit einem blinden Nachbarshund. Wir waren im Garten und der Nachbar kam mit seinem “Tolkien” vorbei. Meine Mutter damals: “fragt doch mal den Besitzer ob ihr den nicht einfach mal nehmen könnt” und schwupps hatten wir den Salat. Der Besitzer war nämlich ganz Ohr und suchte sowieso gerade jemanden. Somit hatten wir nach einem kleinen Kennenlern-Spaziergang  3 Tage später auch schon Tolkien übers Wochenende. Tolkien, muss man dazu sagen, ist jedoch auch wahnsinnig pflegeleicht. Da er blind ist, ist er sehr anhänglich und hört aufs Wort. Sogar ohne Leine klappt der Spaziergang bestens und er entfernt sich nur wenige Meter. Dass das nicht immer so ist, mussten wir durch die nun vielen folgenden Hunde lernen. Denn schon beim zweiten Spaziergang mit “Luna” war alles anders. Dazu aber ein andermal mehr 🙂

Wir sind immer wieder froh wenn wir Tolkien ein paar Tage bei uns haben und merken wie gut es ihm auch mal ein Tapetenwechsel tut.

Danke für die Aufnahme in der Community !

Liebe Grüße

Philipp und Julia, euer Dogsforlife-Team

Schaut doch gerne auch mal auf unserem Instagram – Account vorbei “dogsforlifeberlin”, da wird es auch bald Fotos von Tolkien geben !




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account