Der Codex Lunatica

Shiva hat ihre Gesetze kundgetan und uns aufgerufen, ebenfalls die Gesetze unserer Hunde zu veröffentlichen, damit die armen Fellnasen endlich eine gemeinsame Lobby zur Durchsetzung dieser gründen können.
Enki hat nicht so viele grundlegende Regeln, auf deren Einhaltung er pocht. Er ist ein kleiner Hippie, der von Luft und Liebe lebt und durch den Tag schwebt. Hauptsache seine Grundbedürfnisse wie Futter, Auslauf und genug Spielis sind befriedigt. Selbst wann das Ganze geschieht, ist ihm relativ egal. Er scheint die innere Gewissheit zu haben, dass die nächste Mahlzeit, der nächste Spaziergang schon kommen wird. Gerade nach langen Spaziergängen muss ich ihn zum Abendbrot sogar manchmal wecken.

Bei Luna jedoch ist das ganz anders. Es gibt Regeln, es gibt Gesetze, es gibt Rituale und mit nichts davon pfuscht man rum. Das muss immer schön alles so ablaufen, wie die Prinzessin das wünscht.

Essenszeiten sind zwingend einzuhalten

Luna frühstückt um 8:00 Uhr s. t. und Abendessen gibt es um 19:00 Uhr s. t. Wie bei einem guten norddeutschen Bauern darf von diesen Zeiten nicht abgewichen werden. Keine Sekunde!
Um meine Unfähigkeit im Zeitmanagement zu kompensieren, beginnt sie 30 Minuten vor der Fütterungszeit mit der Erinnerung an eben jene. Die Erinnerungen nehmen in Frequenz und Intensität kontinuierlich zu.
Sollte ich dennoch nicht rechtzeitig das Essen im Napf haben, wird sie ungehalten und straft mit harter Hand ab. Sie ist keine Anhängerin der Erziehung durch positive Verstärkung. Ihrer Erfahrung nach lernen Zweibeiner nur, wenn es auch weh tut.

Weiter lunatische Gesetze findest Du hier.




miDoggy



Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account