• Emma hat den Beitrag Das Stop Konzept kommentiert vor 3 Jahren, 2 Monaten

    Hallo Flo,

    vielen Dank für den Bericht deiner Erfahrungen. Ich kann verstehen, dass es vielen schwer fällt das Konzept von Ulv Philipper nachzuvollziehen, wenn man nicht selbst mal mit ihm im Gespräch war. Ich kann nur von unseren Erfahrungen berichten, die wir bisher gemacht haben. Bei uns ist es so, dass unsere sonst so aufdrehte Hündin imm…[Weiterlesen]

  • Emma hat den neuen Beitrag Das Stop Konzept geschrieben vor 3 Jahren, 3 Monaten

    „Freiheit bedeutet sich selbst entscheiden zu können“. Klingt doch logisch oder? Meine Ansicht von Freiheit in der Hundeerziehung war bisher leider eine andere. Emma ohne Leine laufen zu lassen, dass war mein Inbe

    • Hallo Cora,

      ich habe mich auch eine zeitlang mit dem Stopp-Konzept auseinandergesetzt. Ich habe mit einer Absolventin gesprochen, die Ihren Betronen wie wohl eine andere Teilnehmerin auch ohne Halsband und Leine laufen lassen will. Der besagte Hund (ebenfalls Bretone) läuft quasi permanent im Fuß. Wenn ich mir ein Video von seinen Hunden so ansehe ( https://www.youtube.com/watch?v=N19twwg9SiU) dann weiß ich, dass ich keinen so aufgedrehten und permanent beschwichigenden Hund haben möchte. Und das bei einer “robusten Rasse” (mal allgemein gesprochen) wie einem Labbi. Sensiblere Hunde wie Viszla oder Windhunde bricht man damit. Auch weiß ich von meiner Bekannten, dass Sprühhalsbänder- mehrfach zum Einsatz kommen. Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin selber immer offen für neue Ansichten und teile auch die Ansicht von Herrn Philipper, dass viele Hunde ein Beschäftigungsprogramm jenseits von gut und böse haben. Verlass Dich auf Dein Bauchgefühl, denn Du kennst Deinen Hund am besten.

      Viele Grüße,
      Flo

      • Hallo Flo,

        vielen Dank für den Bericht deiner Erfahrungen. Ich kann verstehen, dass es vielen schwer fällt das Konzept von Ulv Philipper nachzuvollziehen, wenn man nicht selbst mal mit ihm im Gespräch war. Ich kann nur von unseren Erfahrungen berichten, die wir bisher gemacht haben. Bei uns ist es so, dass unsere sonst so aufdrehte Hündin immer entspannter wird und das in Situationen in denen wir im Leben nicht damit gerechnet hätten. Sie wirkt insgesamt entspannter, bellt weniger und zeigt von sich aus Verhaltensweisen die sie früher so nie gezeigt hat…daher können wir bisher wirklich nur positives berichten. Da wir aber auch erst ein paar Wochen dabei sind kann ich über die zukünftigen Vorlagen und dem Einsatz von Sprühhalsbändern leider noch gar nichts sagen. Nachdem wir schon mehrere Hundetrainer hatten und nie wirklich erfolgreich damit waren haben wir zum ersten Mal das Gefühl, dass wir jetzt eine Methode gefunden haben mit der Emma auch endlich zufrieden ist 🙂 Das steht für uns natürlich an erster Stelle.

        Viele Grüße,
        Cora

    • Na hoppale, ich habe damals gar nicht mitbekommen, dass es hier in der Community Stopler gibt!
      Liebe Emma, mittlerweile ist schon einiges an Zeit vergangen und mich, ebenfalls mit dem Konzept vertraut und es aktiv lebend, würde sehr interessieren, wie du mittlerweile zum Thema stehst. Gibt es dazu weitere Beiträge von euch? 🙂

      Ich kann mich noch genau erinnern, wie lange ich gebraucht habe, um dem Konzept Raum zu geben und nicht voreingenommen darüber zu denken. Auf http://www.vollverjackt.com habe ich genau zu diesem Thema auch zwei Beiträge veröffentlicht und mein Denken von Anfang bis jetzt ausführlich geschildert.

      Wenn man die Hintergründe nicht kennt, kann man es schwer nachvollziehen, da sich in der Hundewelt bisher immer nur auf Kommando-Basis mit den Tieren beschäftigt wird. Schade finde ich es auch, dass viele stets nur sehen, was sie sehen wollen und nachplappern, was sie mal wo aufschnappen. So kann ich als gelernte Hundepsychologin sagen, dass Ulvs Hunde keinerlei Beschwichtigungen zeigen, sondern aktiv versuchen zu gefallen und sich einzubringen. Schnauze lecken beispielsweise ist längst kein Indiz für Überforderung und das “permanente bei Fuß laufen” zeigen die Hunde freiwillig, in Situationen in denen sie die Sicherheit und Nähe ihres Halters suchen, weil sie wissen sich auf diesen verlassen zu können. Ist ja nicht so, dass unsere Stop Hunde nur neben uns laufen, aber generell sind sie viel aufmerksamer und können ihre Umwelt trotzdem aktiv wahrnehmen, bleiben dabei jedoch abrufbar und nutzen beispielsweise Wildkontakt nicht mehr als Gelegenheit vor uns abzuhauen.

      Auch ich kann bestätigen, dass mein Hund, der im Übrigen vorher keine Ausbrüche hatte, sondern oft einfach nur aufgeregt war und selbst versucht hat zu erörtern, was in dieser und jener Situation Phase ist, heute sehr viel entspannter ist, ebenfalls aktiv meine Nähe sucht und mich mit wundervollen Verhaltensweisen überrascht, die er vorher nie gezeigt hat. Da wird nicht beschwichtigt oder was auch immer, wir sind einfach nur alle sehr entspannt und er hat die Freiheit, sich für und gegen Dinge zu entscheiden, ohne das wir ihm etwas aufdrängen oder ihn begrenzen oder bevormunden. Unabhängig von Stop macht das schon super viel aus. 🙂

  • Hallo Denise,

    wir haben den Handschuh damals bei Tschibo gekauft. Den haben sie immer mal wieder im Sortiment. Du kannst aber auch mal hier schauen: https://www.amazon.de/Swirl-80606-Tierhaar-Handschuh/dp/B0059JGPBA. Der Handschuh den Julia verlinkt hat ist sonst auch super!

    Mit dem Handschuh haben wir bisher von allen Stoffmaterialien die…[Weiterlesen]

  • Unsere Vierbeiner verlieren Haare oder bringen Schmutz von draußen mit rein. Die eigene Wohnung sauber zu halten ist mit den richtigen Hilfsmitteln trotzdem kein Problem!

    Seitdem wir drei Tiere haben durften

    • Hallo liebe Denise,

      leider wissen wir nicht genau, welchen Handschuh Emma verwendet, aber wir haben diesen hier gefunden, der sehr ähnlich aussieht https://www.amazon.de/dp/B01FF88418?psc=1
      Bezüglich des Sofas sind wir leider überfragt, da unsere Lola so gut wie nicht haart. Aber vielleicht meldet sich Emma noch 🙂

      Liebe Grüße
      Julia von miDoggy

    • Hallo Denise,

      wir haben den Handschuh damals bei Tschibo gekauft. Den haben sie immer mal wieder im Sortiment. Du kannst aber auch mal hier schauen: https://www.amazon.de/Swirl-80606-Tierhaar-Handschuh/dp/B0059JGPBA. Der Handschuh den Julia verlinkt hat ist sonst auch super!

      Mit dem Handschuh haben wir bisher von allen Stoffmaterialien die Tierhaare abbekommen..deswegen denke ich nicht, dass du dich bei der Sofaauswahl einschränken musst 🙂

      Liebe Grüße
      Cora und Emma 🙂

  • Profil von Emma wurde aktualisiert vor 3 Jahren, 8 Monaten

  • Emma hat das Profilbild geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten

  • Emma wurde ein Mitglied vor 3 Jahren, 8 Monaten