Kräuter für den Winter hamstern

Kräuter werten Futter auf, egal, ob es Trockenfutter, Dosen oder Hausmannskost ist. Das ist nicht anders als bei unseren Gerichten. Für mich ist der Herbst die beste Zeit, noch mal Kräuter im Garten oder am Wegesrand zu sammeln und sie für den Herbst zu trocknen. So bekomme ich eine bunte Hunde-Kräutermischung, die ich den Fellnasen dann über ihr Fleisch streue.
Und das Beste? Es sind so viele Kräuter geworden, dass du auch unsere Mischung “Sommer in der Tüte” bekommen kannst. ♥

Wofür nehme ich die Kräuter?

Ich behandele Kräuter auf zwei Arten. Manche Kräuter hänge ich einzeln zum Trocknen auf und verwende sie dann für meine Hunde und auch für uns als Medikament. Salbei, Thymian, Brennnessel und Kamille sind zum Beispiel solche Kräuter. Bei der Verwendung als Medikament solltest du einiges beachten und sie nicht einfach so geben. Sie benötigen eine Mindestmenge, um überhaupt zu wirken, eine bestimmte Zubereitungsart und sie dürfen auch nur über einen bestimmten Zeitraum gegeben werden. Aber darum soll es hier und heute nicht gehen.

Meine zweite Verwendungsart ist als bunte Kräutermischung, die ich den Hunden in der grauen Jahreszeit über das Futter streue. Quasi die „Italienischen Kräuter“ oder „Kräuter der Provence“ für die Fellnasen. Nachdem ich im Frühjahr gerne Wildkräuter sammele und frisch verwende und ich Dir für den Sommer auch schon einige Küchenkräuter genannt habe, gibt es im Winter eben die getrocknete Variante, den Sommer in der Tüte, um auch hier nicht auf die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Kräuter zu verzichten.

Weiter geht es nach einem Klick.;-)




miDoggy



Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account