Bindungsarbeit – ein Training ohne Leckerchen

Bindungsarbeit – ein Training ohne Leckerchen

Wenn ich mich so ansehe, denke ich manchmal, ein echter Hundehalter hat in jeder Jacke Leckerliekrümmel. Das es aber auch anders geht, mag ich euch heute schreiben.

Leckerlie gleich Bestechung?

Jeder der mich kennt weiß das ich wirklich gerne mit Leckerchen arbeite, ich finde sie motivieren, sie schmecken gut und sind eine angemessene Bezahlung. Ungefair so hab ich 10 Kg zu viel auf die Hüften bekommen.

Doch warum sollte ich dann überhaupt von der Leckerchenmethode abweichen?

Hat mein Hund mehr Bindung zu einem Leckerlieautomaten als zu mir?

Forscher gewöhnten Hunde an ein MRT (ein MRT zeigt die Hirnaktivitäten) allein das ist schon eine wahnsinnige Leistung. Denn die Hunde müssen Regungslos mit Kopfhörern in einer summenden Maschine für mehrere Minuten liegen. Aber damit nicht genug. Diese Hunde Konditionierten sie auf ein Spielzeugauto. Dieses brachte den Hunden immer wieder Leckerchen und belohnte sie. Nun wurden den Hunden im MRT einmal das Spielzeugauto gezeigt und einmal ihre Bezugsperson und das unglaubliche nahm ihren lauf. Die Hunde freuten sich nicht besonders das Auto zu sehen, aber bei ihrer Bezugsperson sprach das MRT Bände. Gerade im Bereich des Gehirns wo die Bindung und das Belohnungszentrum sind, waren starke Hirnaktivitäten zu verzeichnen. Doch was sollte das heißen? Würden sich diese Hunde auch für den Menschen entscheiden, außerhalb der Theorie?

Aus diesem Grund, führte man den Test erneut durch. Dem Hund wurde angeboten, entweder zu seinem Halter zu rennen oder zu einem besonderen Leckerchen. Von 15 getesteten Hunde liefen weiterlesen




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account