Weiskirchen – Urlaub mit Hund im nördlichen Saarland

Urlaub im Saarland. Geht das überhaupt? Darüber haben meine Freunde und ich uns keine Gedanken gemacht, als wir eines Abends über der Urlaubsplanung für 2017 brüteten und auf die große Deutschlandkarte blickten, die vor uns auf dem Tisch lag. Wir wollten eine Woche weg, aber nicht so weit anreisen müssen. Wir entschieden uns für das nördliche Saarland. Falls es ein Reinfall werden sollte, konnte man zur Not schnell nach Rheinland-Pfalz rüber hüpfen und in die Vulkaneifel ausweichen. Da waren wir schon mal und fanden es sehr schön. Zum Glück war das alles nicht nötig. Die eine Woche im Saarland war Erholung pur.

Das Saarland ist kein klassisches Reiseland

Dieser Satz ist nicht auf meinen Mist gewachsen. Er steht so auf der Saarland-Internetseite www.saarland.de der Staatskanzlei bzw. des Ministeriums. Was zunächst als Nachteil ausgelegt werden könnte, sehen die Verantwortlichen als klaren Vorteil: „Das Saarland ist nicht überlaufen und gibt viel Spielraum für eigene Entdeckungen.“ Das klingt auf den ersten Blick bescheiden, fast unkreativ. Das kann alles oder nichts sein. Auf den zweiten Blick lassen die Tourismusverantwortlichen die Urlauber dann doch nicht im Stich.

Schließlich verfolgt das Bundesland, das gemessen an der Einwohnerzahl nach Bremen das kleinste ist, eine Tourismusstrategie namens 2025. Ziel ist es, die Übernachtungen bis 2025 von 2,98 (Stand 2015) auf 3,3 Millionen zu erhöhen und das Einkommen aus dem Tourismussektor auf 700 Millionen Euro wachsen zu lassen. Dass das kleine Bundesland auf einem sehr guten Weg ist, beweisen aktuelle Zahlen. Auf über 3 Millionen stiegen die Übernachtungszahlen in 2016 an. Ein Plus von 1,3 Prozent zum Vorjahr. Bei den Gästen sind es sogar 3,8 Prozent. Damit besuchten eine Millionen Gäste das Saarland in 2016.

Auf www.urlaub.saarland könnt ihr euch überzeugen, dass die Tourismusexperten einen sehr guten Job machen. „Saarland – mit grenzenlosem Charme“ oder „Saarland – Großes entsteht immer im Kleinen“ sind keine leeren Worthülsen. Ihr habt die Auswahl: Wandern, Radfahren, Kultur, Genuss, Wellness und vieles mehr. Wer da nicht fündig wird, ist merkwürdig. 😉

Weite, Wald und Wohlgefühl im heilklimatischen Kurort Weiskirchen

Kurpark von Weiskirchen im nördlichen Saarland

Wir wählten als Urlaubsort Weiskirchen aus. Warum? Weil wir uns dort direkt im Naturpark Saar-Hunsrück befinden. Genauer gesagt im Gebiet Schwarzwälder Hochwald durch den vier Etappen des Saar-Hunsrück-Steigs führen und diverse Traumschleifen diesen säumen. Wie der Zufall es wollte, gab es in Weiskirchen gleich zwei Campingplätze. Einer davon direkt am Rande des Schwarzwälder Hochwaldes. Doch dazu gleich mehr.

Weiterlesen




Hunde Plattform miDoggy


miDoggy


“ausbruchsicheres


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account