WAS ICH HEUTE BEI EINEM WELPEN ANDERS MACHEN WÜRDE

Eigentlich wollte ich diese Woche unsere Körperpflegeserie fortsetzen. Jedoch geht es Loki aktuell nicht so gut, wie ich schon auf Instagram Stories berichtet habe. Dem kleinen Mann plagen seit dem Wochenende Übelkeit und Erbrechen, weshalb ich ihn lieber in Ruhe lassen will, anstatt ihn für entsprechende Fotos zu “quälen”.

Daher geht es diese Woche auf dem Blog eher um das Thema, was ich heute beim (nächsten) Welpen anders machen würde. Dieses Thema hatte nämlich vor ein paar Wochen Dini von “Hundekind Abby” aufgegriffen und mir fielen spontan auch einige Punkte ein, die ich beim nächsten Hund anders machen würde. Loki ist ja unser Ersthund, entsprechend waren wir (trotz intensiver Recherchebemühungen meinerseits) doch relativ grün hinter den Ohren als er zu uns kam.

Nach fast anderthalb Jahren haben wir jetzt nicht nur eine gemeinsame Alltagsroutine entwickelt, sondern auch ein bisschen Erfahrung gesammelt. Was ich bisher als Hundehalterin gelernt habe, hatte ich Dir ja schon in Loki’s Geburtstagsbeitrag zusammengefasst. Da ging es aber primär um die eigene (innere) Einstellung als Hundehalter und wie sich diese im Laufe von 12 Monaten geändert hat. Und jetzt erzähle ich dir, was wir anders machen würden, würde heute noch einmal ein Welpe bei uns einziehen. [Weiterlesen]




miDoggy



Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account