Von Gewittern und Schlüsselbunden – Oder: Ist Jimmi ein Angsthund?




Hunde Plattform miDoggy





2 Comments
  1. Kathy 3 Jahren ago

    Huhu,

    ich glaube dein Ansatz ist gut. 🙂
    Man kann ja auch keine Wunder von heute auf morgen erwarten, aber du siehst Fortschritte, die dir helfen und das ist doch auch das Wichtige.

    Anfangs hat man mir auch immer gesagt: “Der Hund muss da durch” usw.
    Inzwischen bin ich der Meinung, dass man ihm dabei auch ruhig mal helfen kann. Es fällt beiden einfacher. Der Hund dankt es dir außerdem mit seinem Vertrauen, weil er lernt, dass er sich auch in blöden Situationen auf dich verlassen kann.

    Wir wünschen euch auf jeden Fall auch weiterhin viel Erfolg!

    Yvo & Kathy

  2. Author
    Jimmi & Castle 3 Jahren ago

    Danke für deinen Beitrag. Ich glaube auch, dass es in diesem Fall auch nicht so wichtig ist, dem Kind einen Namen zu geben, und ob dieser dann ”Angsthund” lautet. Sondern sich halt der Problematik bewusst sein und auch bewusst damit umgehen. Ich höre im Umgang mit Jimmi auch wirklich sehr viel auf meine Intuition.

 

Follow us

© 2015-2020 miDoggy | Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt | FAQ | ABOUT | BADGE 

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account