Training im Sommer – das musst du jetzt beim Hundesport beachten

Als Hundesportler kennt man keine Ferien. Ob Sommer oder Winter: gemeinsam mit seinem Hund trainiert man zu jeder Jahreszeit. Bei jedem Wetter.

Auch wir sind das ganze Jahr hindurch am Hundeplatz. Ist das Wetter allzu schlecht, beispielsweise bei Unwetterwarnungen oder Glatteis, verlegen wir das Training einfach nach drinnen. Wichtig dabei ist jedoch, das Programm den Umständen anzupassen.

Bei 32 Grad, staubtrockenem Boden und stechender Sonne braucht hier kein Hund eine mehrere 100 Schritt lange Fährte absuchen. Ebenso, wie weder unsere eigenen Hunde, noch die unserer Teilnehmer, bei Nässe und Eiseskälte Ablage üben müssen. Mit solchen Aktionen würde man den Hunden nicht nur die Freude an der Sache nehmen. Man spielt auch mit ihrer Gesundheit. Kein Trainingserfolg und keine Prüfung sind es wert, einen kranken Hund zu riskieren.

Hundesport im Sommer

Was machen wir also im Sommer? Wenn die Sonne sticht und die 30 Grad-Marke geknackt wird?

Auf dem Blog von HUNDESPORT NUBI findet ihr unsere fünf bewährten Tipps, damit ihr mit euren Hunden sicher und gesund durchs Training kommt.

Training im Sommer - Tipps - Hundesport Nubi (2)




Hunde Plattform miDoggy



©2018 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account