[Testbericht] miDoggy Academy – Teil 3

Heute kommt doch dann tatsächlich noch der dritte Teil unserer Testserie zum Onlinekurs „mein Hund“ der miDoggy Academy. Die ersten 4 Module haben wir Euch erläutert und nahegebracht, los geht es mit den übriggebliebenen 5 Modulen. Ebenfalls super spannende Themen, da man sie mit Hund doch irgendwie tagtäglich umsetzt oder vor dem inneren Auge hat.

Modul 5 – Fotografie

Nicole von Moe & Me bringt uns in ihrem Modul „Fotografie“ die Grundlagen der manuellen Fotografie mit der DSLR, den Umgang für bessere Hundefotos mit dem Smartphone nahe und wie man den Hund so in Szene setzt, das sein Charakter auf dem Bild zum Vorschein kommt. Wieder mal, wie auch in den anderen Modulen, super erklärt und bebildert so daß man direkt sehen kann ob man es richtig oder falsch umsetzt.

Im Bereich DSLR erklärt Nicole das Zusammenspiel von Blende, Belichtungszeit und ISO – auch mit Beispielbildern – so daß man ein Gefühl dafür bekommt, was man wann in der manuellen Fotografie einsetzen sollte. Mit den angehängten „Spickern“ macht sie es einem leicht, das Ganze im Anschluß nochmal zu verinnerlichen bzw. die Spicker zum Ausprobieren mit zu nehmen.

Auch beim Smartphone sollte man laut Nicole die Automatik eher ausschalten und die Einstellungen beim Fotografieren selbst übernehmen. So kann man die Schärfe, Dunkel und Hell oder schnelle Bewegungen auf das Persönliche abgestimmt, besser einfangen. Einen kurzen Einblick gibt es noch zu dem Zubehör eines Smartphones, was das Fotografieren erleichtern kann. Bei der Fotografie, ob manuelle DSLR oder das Smartphone, es gilt flexibel und kreativ zu sein. Unterschiedliche Ansichten, wie Symmetrie oder mal von oben fotografiert, ergeben oft spannendere Fotos.

Mit Tipps und Tricks leitet Nicole einen an, mehr Bewegung und Charakter in das Hundebild zu bekommen. Oft darf man sich als Frauchen oder Herrchen dafür etwas verbiegen, aber tun wir das nicht gerne für schöne Fotos von unseren Fellnasen? Mit etwas Zubehör ausgestattet erhält man auch oft lustige oder schöne Bewegungsfotos.

Also ran an die Kamera und los getestet. Als Hundebesitzer hat man die Kamera oder das Smartphone doch sowieso immer dabei und kann hier den einen oder anderen Schnappschuß erhaschen.

 Modul 6 – Gesunder Hund

Wissenschaftscoach und Heilpraktikerin – zwei super Grundlagen für das nächste Modul. Die Gesundheit unserer Vierbeiner ist uns doch allen wichtig. Das Modul beginnt mit der körperlichen Untersuchung, die gar nicht so unwichtig ist um Veränderungen oder Verletzungen festzustellen oder generell auch mal nach Zecken etc. abzusuchen. Stephie von The Pell-Mell Pack zeigt in ihrem Video, wie sie ihre Hunde durchcheckt und erklärt warum dies so wichtig ist. Ein wenig Geduld ist gefragt, bei Hunden die dies noch nicht kennen. Aber mit etwas Geduld und Training klappt auch das.

Doch was tun, wenn man bei der körperlichen Untersuchung tatsächlich kleinere Verletzungen entdeckt hat oder es dem Hund mal nicht so gut geht? Mit nicht so gut gehen meine ich nicht, daß er fiebernd in der Ecke liegt, sondern vielleicht mal kurzzeitig von Durchfall geplagt ist. Auch hierfür hat Stephie eine Lösung parat, nämlich die Hausapotheke. Klar haben wir sowas auch im Hause, aber bei dem Video dachte ich okay da fehlt bei mir ja mal knapp die Hälfte 🙂 Also aufstocken und ausrüsten, damit man gewappnet ist wenn die Zipperlein mal auftauchen.

Das dritte Thema umfaßt das Problem mit dem Magen. Vieles war mir so nicht klar und ich habe wieder mehr dazu gelernt. Das ich natürlich sofort zum Tierarzt gehe, wenn es brenzlig wird ist klar. Doch oft sind Magenprobleme auch von nicht so wilder Natur, so daß man selbst einmal schauen kann woran es liegen könnte und was man dagegen tun kann. Hierfür hat Stephie eine Liste zusammen gestellt mit Ursachen, Symptomatiken und wann man unbedingt den Arzt aufsuchen sollte.

Ein wirklich hilfreiches Modul um auch mal Probleme selbst anzupacken bzw. ihnen vorzubeugen. Auch Checklisten hat Stephie ins Handout gepackt, die wirklich hilfreich sein können, wenn Euer Hund z.B. von einer anderen Person betreut wird und diese alle Daten von Eurer Fellnase auf einen Blick hat.

Modul 7 – Pflege

Ein „leidiges“ Thema vor dem wir zum Teil gerade auch stehen. Julia, Gründerin von miDoggy, nimmt uns mit in die Welt des Krallenschneidens, Ohren- und Zähnepflegens.

Beim Krallenschneiden stellt Julia verschiedene Varianten vor und leitet auch an, wie man diese dem Hund beibringt ohne daß dieser mit eingezogenem Schwanz fluchtartig den Raum verläßt. Auch erklärt Julia, warum es wichtig für den Körper des Hundes ist, daß die Krallen immer eine gute Länge haben. Auch wird per Bild gezeigt, wie man richtig schneidet und wie es definitiv falsch ist. Hier sollte man wirklich drauf achten, denn wir wollen beim Nägel schneiden ja auch nicht, daß sie kürzer geschnitten werden als gut für uns ist, denn es fühlt sich dann unangenehm an. Ist sicherlich jedem schon mal widerfahren.

Ohren- und Zahnpflege. Um lästigen Parasiten in den Ohren keine Chance zu geben, sollte man diese regelmäßig kontrollieren. Auch um Verletzungen rechtzeitig zu erkennen, ist eine Untersuchung der Ohren unablässig. Gerade die Freiläufer unter den Fellnasen rennen doch mal durchs Gestrüpp oder Gebüsch und haben ggf. einen kleinen Ratscher oder sammeln die Zecken ab. Bei der Zahnpflege selbst sind wir noch nicht so richtig angekommen. Also klar über Kauknochen etc. aber so richtig mit Zahnbürste und Zahnpasta noch nicht. Sinn macht es schon, wenn ich mir das Video anschaue, denn Mundgeruch und Kaputtmachern auf den Zähnen wird der Garaus gemacht.

Auch Julia hat Checklisten vorbereitet, die einen durch die Regelmäßigkeit leiten, so daß man es nicht vergessen kann.

Modul 8 – Physio

Bewegung? Aber klar! Wer rastet, der rostet. Nicht nur bei uns Menschen ist dies so, sondern auch bei unseren Vierbeinern. Tina von DoggyFitness erklärt in ihrem Modul, wie die Bewegung des Hundes überhaupt zustande kommt und wie der Körperaufbau damit zusammenhängt.

Erkrankungen, falsches Füttern oder nicht passende Bewegung lassen den Körper des Hundes leiden. Daher sollten wir Hundehalter immer einen Check machen, ob der Hund z.B. Verletzungen hat oder genau beobachten, wann man den Tierarzt mal aufsuchen sollte. Auch bei der Fütterung sollte man achtsam sein, da Übergewicht zu Einschränkungen führt. Bewegung im Alter? Logo! Aber dem Alter eben angepaßt, denn ein junger Hund benötigt mehr und andere Bewegung als ein älterer Hund. Gerade bei älteren Hunden kann die Überlastung die Bewegung kurz- und längerfristig einschränken.

Tina zeigt auf, welche Symptome auftreten können, wenn der Hund Schmerzen hat. Unterschieden wird zwischen akut und chronischen Schmerzen und was für Auswirkungen es auf den Vierbeiner hat.

In den Handouts ist dies nochmal zusammen gefaßt. Also achtet auf Eure Vierbeiner, damit sie ein langes, schmerzfreies Leben haben J (Alterszipperlein ausgenommen)

Modul 9 – Urlaub

Als ich mit dem letzten Modul ankam und es mir angehört hatte, dachte ich im ersten Moment: Oh Gott, du fährst mit deinem Hund niemals in den Urlaub 🙂 Nicht weil Andrea das Modul schlecht aufgebaut hätte, im Gegenteil. Das Modul über den Urlaub mit Hund ist super ausführlich, auf jede Kleinigkeit abgestimmt, die passieren könnte und auf was man definitiv achten muß.

Im Prinzip kann, wenn man sich dieses Modul angeschaut hat, mit dem Hundeurlaub gar nichts mehr schief gehen. Warum ich  nun aber dachte, ohje mit Hund niemals? Weil es in einigen Ländern doch viele Voraussetzungen gibt und ich nicht weiß ob ich mit Hund, 2 Kindern und 2 Erwachsenem dem trotzen könnte.

Aber wie gesagt. Andrea hat das Modul so super aufgebaut, das den Reiselustigen unter uns eigentlich gar nichts passieren kann, beziehungsweise sie super gewappnet sind. Von Einreisebestimmungen über Krankheiten, Unterkünfte etc. Andrea hat an alles gedacht. Im Handout findet ihr sogar noch Ausdrucke, wie  z.B. ein Hoteltürschild. Müßt ihr Euch also nicht mal selber kümmern, sondern einfach nur Ausdrucken und mitnehmen 🙂

Perfektes Modul für den perfekten Urlaub!

———————————-

Ein wirklich gelunger Online-Kurs mit Empfehlungswert! Ich habe wirklich viel gelernt, gegrübelt, getestet und es für einfach nur super gut befunden 🙂
Also schaut einfach mal rein. Die Module sind auch einzeln verfügbar, solltet ihr nun nicht alle Themen benötigen.

Viel Spaß und ran an die Module 🙂

Liebe Grüße

Melanie




Hunde Plattform miDoggy


Hunde Plattform miDoggy



©2018 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account