Können Hunde lachen? [Anzeige]

Hunde lachen

Ob Hunde lachen können, darüber habe ich mir schon öfter Gedanken gemacht. Zu der Zeit als ich noch ein Kind war und unsere erste Hündin Filou unser Leben aufgemischt hat, war in der Hundehaltung noch alles ganz anders. Unter anderem glaubte ich, dass Hunde nicht lachen können. Wenn sie die Zähne zeigen, dann um klar zu machen “bis hierhin und nicht weiter”, dachte ich mir immer.

Auch fragte ich mich immer, ob Hunde uns dann falsch verstehen würden, wenn wir sie anlächeln…sie könnten es ja auch als Drohgebärde auffassen. Einfach auf die positive Reaktion von Filou zu vertrauen, das kam mir damals noch nicht so in den Sinn.

Mittlerweile bin ich das etwas anders und höre immer mehr auf mein Bauchgefühl und auf das, was mir Lola im täglichen Zusammenleben so zeigt. Und sowohl Lola als auch Filou haben immer sehr deutlich gezeigt, dass sie mein Lachen mögen.

Aber können Hunde nun lachen?

Laut der Forschung, eindeutig ja. Die Hundeforscherin Dr. Dorit Feddersen-Petersen geht fest davon aus, dass Hunde lachen können. Sie nutzen es wie wir zur Kontaktaufnahme, oft wenn sie uns begrüßen. Die Mundwinkel werden nach hinten gezogen und die vorderen Zähne freigelegt. Und das alles in einem entspannten freudigen Zustand.

Zu unterscheiden ist das natürlich von der Drohgebärde des Zähnefletschens. Hier ist der Hund sehr angespannt und fixiert das Gegenüber. Aber jeder der Pfote an Hand mit seinem Liebling zusammenlebt, wird das sicher unterscheiden können.

Interessant ist auch, dass es wohl bestimmte Rassen gibt, die häufiger Lachen, so der Dalmatiner, der Großpudel und auch Windhunde. Für mich steht fest, Lola als Windhund ist auf jeden Fall eine sehr lustiger Hündin, die immer gut aufgelegt ist. Und das ein oder andere Grinsen konnten wir auch schon beobachten.

Dass sich Hunde schon seit vielen Jahrhunderten dem Menschen anpassen um in einer (meist) wunderbaren Symbiose zusammenzuleben, ist Fakt. Und so kann es auch gut sein, dass sich der Hund das Lachen vom Menschen abgeschaut hat. Ich glaube mittlerweile auf jeden Fall fest daran.

Wenn Hunde lachen

Warum ich mich aber gerade jetzt mit diesem Thema beschäftige, geht auf das Buch “Wenn Hunde lachen” [Werbelink]zurück, auf das mich der liebe KOSMOS Verlag aufmerksam gemacht hat.

Die Autorin Anne Krügers stellt hier ihr Kommunikationstraining für Mensch und Hund, die HarmoniLogie®, vor. Ihr Ziel ist es, dass Hunde ihrem menschlichen Partner vertrauensvoll folgen und das ohne Leckerli und mit einem Lächeln im Gesicht.

Wenn ich den Lebensweg von Anne Krüger so verfolge, geht mir das Herz auf. Sie hat ihre Berufung mit den Tieren gefunden und lebt mit ihnen harmonisch und aus voller Überzeugung gewaltfrei zusammen. Obwohl sie aus einem städtischen Umfeld stammt, ist sie Landwirtin und Schäferin geworden und hat sich damit ihren Lebenstraum erfüllt.

Solche Menschen finde ich immer sehr inspirierend.

Mit ihrem Buch möchte sie niemanden überzeugen oder andere Methodiken kritisieren, sondern sie möchte dazu einladen, sich eine weitere Methode zu öffnen und hier vielleicht einen Weg zu finden, mit seinem Hund auf eine besondere Art und Weise zu kommunizieren.

Hunde lachen

Die HarmoniLogie®

In ihrer Methode spielt Anne Krüger im Rahmen einer feinen Kommunikation mit der der Nähe und der Distanz zwischen Zwei- und Vierbeinern. Die Kommunikation basiert für sie auf vier Säulen : Ansprechbarkeit, Störbarkeit, Lobbarkeit und Abgrenzbarkeit.

In Rahmen dieser Säulen legt sie jeweils viel Wert auf die drei Aspekte der Antwort. Dabei geht es um die unmittelbare Reaktion, die korrekte innere Haltung und die korrekte inhaltliche Antwort.

Diese Bausteine ihrer Lehre, erläutert Frau Krüger im ersten Teil ihres Buches, um eine Basis für das Folgende zu legen. Den zweiten Teil ihres Buches fand ich sehr spannend. Hier geht darum für den Hund Freund und Lehrer zugleich zu sein. Nicht immer einfach.

Und dann wird es richtig konkret und praktisch. Sie bringt einem das Handwerkszeug näher, vor allem das für sie so wichtige Lob um dann auf die einzelnen Ausbildungsinhalte wie zum Beispiel Leinenführigkeit oder Nasenarbeit einzugehen.

Abgerundet wird das Buch durch hintergründige Gedanken, die den Kreis zum lachenden Hund schließen.

Ich bin ein Mensch, der sich aus Interesse und zur Entscheidungsfindung, immer einige verschiedene Meinungen einholt, um dann darauf basierend zu agieren. Und so ist dieses Buch eine sehr gute Ergänzung und Anregung um vielleicht das bisherige Verhalten Lola gegenüber zu überdenken und das ein oder andere zu ändern.

Und so kann ich es auf jeden Fall empfehlen, nicht nur als Erziehungsratgeber sondern auch als sehr gutes Nachschlagewerk.

Alles Liebe und Be Here Now
Eure Julia ♥

Hunde lachen

Werbelink

 

 

 




Hunde Plattform miDoggy


Hunde Plattform miDoggy



©2018 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account