Gelenkprobleme beim Hund – so bleibt dein Hund Fit bis ins hohe Alter! Mit AniForte Gewinnspiel

Anzeige: AniForte

Gelenkprobleme sind leider ein häufiges Problem bei Hunden (und auch bei Katzen). Meine beiden Hunde Rico und Marli (9 und 4 Jahre und auch mein Seniorkater mit 16 Jahren) kämpfen leider ebenfalls mit verschiedenen Arten von Gelenkproblemen, weshalb ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt habe. Viele Hundebesitzer agieren leider erst viel zu spät und denken nicht daran vorbeugend seinen (jungen) Hund bei der Stärkung seiner Gelenke zu unterstützen. In diesem Beitrag erkläre ich dir wie du die Anzeichen für Gelenkprobleme erkennst und womit du die Beweglichkeit deines Hundes verbessern bzw. auf lange Sicht unterstützen kannst.

Bei meiner Recherche zu hilfreichen Nahrungsergänzungsmitteln bin ich wieder auf die Naturprodukte von AniForte gestoßen. Gerade durch meinen Beruf und das Wissen als Chemielaborantin, versuche ich wenn möglich mit homöopathischen Mitteln zu unterstützen. Schon gegen Zecken und Flöhe verwende ich seit letztem Jahr die Produkte von AniForte und bin sehr zufrieden (hier findest du meinen Erfahrungsbericht).

Du möchtest auch die Gelenke deines Hundes unterstützen und die Produkte von AniForte selbst testen? Dann mach mit beim Gewinnspiel und sichere dir das große AniForte „Gelenkfit“ Paket! 😊 Auf meinem Blog erfährst du alle Einzelheiten zum Gewinnspiel!

Außerdem bekommst du mit dem Gutscheincode AniFriends-ZundZ19 noch das restliche Jahr 15% auf den gesamten Warenkorb bei AniForte. 🙂

 

Ursachen für Gelenkprobleme beim Hund finden und erkennen

Gelenkprobleme beim Hund sind leider nicht nur im Alter ein häufiges Problem. Auch bei jungen Hunden kann es rassebedingt oder durch hohe Belastung z.B. im Sport schon früh zu Beeinträchtigungen in der Beweglichkeit kommen. Erste Hinweise könnten sein:

  • Lahmheiten
  • Erschwertes Hinlegen und Aufstehen
  • Der Hund muss sich „einlaufen“
  • Schnelle Ermüdung trotz Ruhephasen
  • Probleme beim Treppensteigen
  • Weniger Aktiv
  • Häufiges Lecken der betroffenen Stellen

Wichtig ist es natürlich zum Tierarzt zu gehen, sobald man die Probleme erkannt hat! Mit einer fundierten Diagnose kann man dann das Problem in Angriff nehmen.

Rico hat sich während eines Spaziergangs vertreten und dadurch eine hartnäckige Entzündung im Gelenk bekommen (eventuell ist es sogar das erste Anzeichen von Arthrose), Marlis Kniegelenk springt Rasse bedingt leider manchmal heraus (Spitz-Chihuahua-Mix) und mein Kater Freddie kämpft seit langem schon mit seiner Arthrose. Ich möchte meine Tiere wenn möglich nicht permanent mit Entzündungshemmer und Schmerzmittel „voll pumpen“, denn auch das kann wieder auf Dauer die Gesundheit schädigen. Ein weiterer Grund, weshalb ich bei meinen Tieren gerne die Nahrungsergänzungen von AniForte verwende.

 

Gelenkprobleme beim Hund- Unterstüzen mit natürlichen Produkten

Nahrungsergänzungsmittel bei Gelenkproblemen – Was bewirken Sie?

Nach einer zusätzlichen Beratung durch die hauseigene Tierheilpraktikerin von AniForte habe ich verschiedene Produkte ausgewählt und mit meinen Hunden über einen längeren Zeitraum getestet. Ich gebe dir hier einen kurzen Einblick, was die einzelnen natürlichen Inhaltstoffe bei deinem Hund bewirken.  Wichtig ist außerdem, dass man homöopathischen Produkten ein paar Wochen Zeit gibt, damit sie richtig wirken können.

Ricos Hinken durch eine Entzündung im Ellenbogengelenk war leider auch durch die Entzündungshemmer vom Tierarzt nicht ganz verschwunden, weshalb ich ihm alternativ seit 3 Wochen nun Teufelskralle, Hagebutte und Weihrauch gebe. Man sieht seitdem weiterhin eine deutliche Verbesserung und ich bin optimistisch, dass wir die restliche Entzündung damit gut in den Griff bekommen werden ohne weitere Chemie. Zusätzlich zur Unterstützung der Beweglichkeit bekommen beide Hunde und auch mein an Arthrose leidender Kater Collagen, Grünlippmuschel-Pulver und Omega 3-Lachsöl. Collagen ist geschmacksneutral und wird deshalb auch von meinem Kater prima angenommen! Wer eine Pienze beim Essen Zuhause sitzen hat, weiß wie wichtig das ist. 😉

Praktisch: Viele Naturprodukte von AniForte sind für Hund und Katze geeignet!

Es kann sich übrigens jeder bei AniForte kostenlos beraten lassen (hier geht es zu den Kontaktdaten)!

 

Teufelskralle – Natürlicher Entzündungshemmer

Alters bedingt oder durch Sportverletzungen können Entzündungen im Gelenk entstehen. Gelenk-Aktiv Teufelskralle* hilft bei Entzündungen und gegen Schmerzen und unterstützt den gesamten Bewegungsapparat.

Teufelskralle sollte man nur als Kur geben (nicht länger als 8 Wochen) und die Dosis langsam erhöhen um die Verträglichkeit zu testen.

Weihrauch – Vitalisierend

AniForte Weihrauch hat eine desinfizierende Wirkung und sorgt für eine Stabilisierung von Gelenken und dem Bewegungsapparat. Außerdem sorgt es für eine ausgewogene Magen-Darmflora. AniForte Weihrauch-Kapseln* enthalten das natürliche Harz des Weihrauchstrauches. Das Harz enthält neben bekannten Inhaltsstoffen wie ätherischen Ölen auch die wertvollen Boswelliasäuren, die ebenfalls Entzündungshemmend wirken.

Hagebutte – Stärkt die Abwehrkräfte und Gelenke

Die Hagebutte ist eine vitaminreiche Superfrucht und besonders reich an wichtigen Nähr- und Mineralstoffen wie Vitamin C. AniForte Hagebutte* und das darin enthaltene Vitamin C fördert außerdem die Durchblutung, wodurch schädliche Stoffe schneller aus dem Blutkreislauf gespült werden.

Mehr zu den verschiedenen Naturprodukten (Grünlippmuschel & Collagen), 5 Tipps gegen Gelenkprobleme und das Gewinnspiel findest du auf meinem Blog!




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account