ACHTUNG GIFTIG!?

Habt ihr giftiges Spielzeug? WICHTIG UNBEDINGT LESENHallo meine Lieben,

Heute wird es nur ein sehr kurzer Blogbeitrag, ich hoffe ihr verzeit mir das. Bald folgen auch wieder längere.

Aber ich möchte euch auf ein sehr ernstes Thema hinweisen. Seit klein auf hat meine Mutter mir immer wieder gesagt, dass ich nicht am Plastik kauen soll oder Plastikflaschen nicht knicken soll oder ich dieses Spielzeug nicht kriege, man rieche schließlich schon die Chemie etc. etc. . Und warum?Weil zum Beispiel die darin enthaltenen Weichmacher giftig sind. Guckt euch einfach einmal an woraus Plastik besteht:

Kunststoffe werden meist aus Rohbenzin (Naphtha) gewonnen, teils auch Kohle oder Erdgas. Weichmacher, Stabilisatoren, Farbmittel, Füllstoffe, Verstärkungsmittel, Flammschutzmittel oder Antistatikmittel werden dann noch ergänzt. Etwa 5% des aus den Raffinerien kommenden Erdöls wird in der Kunststoffindustrie verbraucht.

Und nun frage ich euch: würdet ihr so ein Spielzeug eurem Hund geben? Ein Spielzeug bei dem euer Hund auf Erdöl herum kaut? Ich denke nicht. Und damit meine ich nicht jedes Spielzeug aus Plastik, sonder die, die so unglaublich nach Chemie stinken, und vom Hund in den Mund genommen oder abgeleckt oder angekaut (!!!!) werden. Mir als neu Hunde-Besitzer ist etwas derartiges bisher überhaupt nicht aufgefallen, bis ich mir ein Spielzeug bestellt habe: das auf dwm Foto zusehende, ich denke das haben noch mehr. Versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht gegen diese Marke hetzen, zumal ich eigentlich auch noch ein großer Fan dieser Marke bin, aber dieses Spielzeug aufdem Bild das wir haben, geht gar nicht.

Er ist ein super Spielzeug, für viele Hunde eine tolle und leckere 😉 Beschäftigung aber auch giftig. Etwas was so dermaßen stinkt, egal wieoft und womit man es wäscht kann niemals gesund sein. Nachdem es in der Spülmaschine war habe ich mal den Selbstversuch gemacht: (bestimmt nicht die beste Lösung aber die einfachste) & daran “geschleckt”. Das Ergebnis: Ein wiederwärtiger Chemiegeschmack, der auch nach mehrmahligen Umspülen noch meine Zunge belegt hatte, wie eine vergiftete Zahnpasta.

Ich hatte es mir so schön vorgestellt: Joghurt, Quark etc einfüllen und der Hund kann es auschlecken. Ich denke jeder kennt die unzähligen Möglichkeiten die dieses (vermeintlich tolle) Spielzeug bietet. Umso trauriger ist es. Bitte überlegt also ob ihr euren Hund das zumuten wollt. Seine Gesundheit liegt in euren Händen.

Die fatalen Folgen einer Kunststoffvergiftung können sein:

von Allergien und Fettleibigkeit bis hin zu Unfruchtbarkeit, Krebs und Herzerkrankungen.

Diese Chemikalien sind unbedingt zu vermeiden: Polyvinylchlorid (PVC), das aus Weichmachern (Phthalaten) besteht, Polycarbonat (PC), Bisphenol A (BPA) und Organozinnverbindungen.

Ich weiß natürlich nicht genau woraus der Kong besteht, aber Weichmacher sind unter allen Umständen enthalten!

Bitte passt auf!

Eure Mia von BellaCamella

Der Artikel s.o. basiert auf eigenen Erfahrungen, Recherchen (teilweise Gesprächen, teilweise aus dem Internet s. Hier)




Hunde Plattform miDoggy



0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account