Pfotenschleifen beim Hund

post-pfoten-schleifen

Das ein Hund mit den Pfoten schleift, sieht man häufig – vom jungen Hund bis zum Senior. Aber ist es so harmlos, wie manche sagen? Definitiv nicht! Ich verrate dir, weshalb es ein ernstzunehmendes Symptom ist.

PFOTENSCHLEIFEN BEIM HUND – EIN WICHTIGES SYMPTOM




Hunde Plattform miDoggy





2 Comments
  1. Hm, der Artikel sorgt zum Nachdenken, kann es aber auch der Fall sein, das der Hund einfach noch Jung und tollpatschig ist? Bei uns kann es auch mal vorkommen, das er die Pfoten am Bordstein hochschleift, aber nur weil er gerade zu mir hochschaut oder was anderes interessantes anschaut. Dazu ist er noch relativ grobmotorisch veranlagt, wie sein Dad 🙂 Wenn es drauf ankommt und auch sonst läuft er zu 95% sauber. Aber jetzt wo, 20cm Schnee lag hat er die Beine auch mehr oder weniger im schnee hinterher gezogen.

    Ab wann, kann man wirklich davon ausgehen, das es mit einen der Krankheitsbilder zu tun haben kann. Der Dobermann ist zwar in DE nicht so anfällig was Wobbler betrifft, aber die Amerikanischen Dobermänner sind stark davon betroffen, als ich Wobbler gelesen habe, musste ich erst mal stark schlucken.

    -.-

    Kann man hier sagen, wenn der Hund zu 50% vom Laufen die Pfoten schleift, sollte man zum TA oder schon bei ab und zu. Und ab wann ist das alter ausschlaggebend?

  2. Author
    Tessa & Snowy 3 Jahren ago

    Hallo du Liebe, also das ein Hund mal mit der Pfote schleift, weil er einfach die Pfote nicht richtig hochhebt, das kann durchaus sein. Das ist bei uns Menschen ja nicht anders. In Prozent ist das übrigens ganz schwer zu definieren. Aber wenn dir auffällt, dass er beim normalen Laufen häufiger mal mit den Pfoten schleift, solltest du ihn beim Tierarzt vorstellen. Auch auf dem Asphalt kann man dann das Schlurfen der Krallen hören.

 

Follow us

© 2015-2019 miDoggy | Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt | FAQ | ABOUT | BADGE 

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account