Magnussons Adult – wir waren Tester! [Anzeige]

Schon von klein auf war mein Hovawartrüde Danco sehr wählerisch im Bezug auf Futter. Wir haben bestimmt 50 verschiedene Futtersorten gekauft und ausprobiert. Als er durch das Trockenfutter trockene und schuppige Haut bekam und sich ständig nur noch kratzte, sind wir auf Nassfutter umgestiegen. Dann bin ich zufällig auf das Hundefutter von Magnusson gestoßen, ich habe mir die Seite genauer angeschaut und die zahlreichen Infos und Blogbeiträge durchgelesen und dachte mir: Wieso eigentlich nicht? Ausprobieren lohnt sich bestimmt.

Gesagt, getan. Wir bewarben uns schriftlich als Hundefuttertester, da Magnusson zufälligerweise eine Aktion laufen hatte, bei der das schwedische Unternehmen, welches sehr auf Nachhaltigkeit und die Nutzung regionaler Produkte achtet, Tester für ihr hunde,- menschen,- und umweltfreundliches Futter suchte.

 

 

Als Dancos und meine Bewerbung als Hundefuttertester dann angenommen wurde, freuten wir uns riesig und warteten jeden Tag darauf, dass das Probefutter endlich ankam.
Als drei Tage später der Postbote dann das große Paket mit dem 14kg-Futtersack anschleppte, konnte Danco es kaum erwarten, das Futter zwischen die Zähne zu bekommen.

Ab dort bekam er dann morgens und abends seine Futterration.
Und: Ihm schmeckte es – juhu!

 

 

 

 

 

 

 

Unser zweiter Hund – Arco – ebenfalls ein Hovawartrüde, aber noch sehr jung, durfte auch probieren, schließlich ist das Futter für erwachsene Hunde mit normaler bis gesteigerter Aktivität sowie für Junghunde großer Rassen ausgelegt. Auch er war sichtlich begeistert davon.

 

 

 

 

Das Einzige, das mir auffiel, war, dass Danco nach dem Essen sehr großen Durst hat, was sonst selten der Fall ist. Allerdings kann ich über diesen Aspekt nicht meckern, da er allgemein sehr wenig trinkt und vor allem bei dieser Hitze zurzeit viel mehr trinken sollte-was er jetzt auch macht.

Das Magnusson Adult setzt sich aus 44% frischem Rind- und Schweinefleisch, Weizenvollkornmehl, frischen Eiern, kaltgepresstem Rapsöl, Gerstenmehl, Karotten und getrockneter Kartoffelpülpe zusammen. Die Inhaltsstoffe des Alleinfuttermittels, das im Ofen gebacken wird, sind schwedischen Ursprungs.

Danco war nach einigen Tagen des Futtertestens viel energiegeladener und aufgeweckter, trotz den steigenden Temperaturen bei uns im Schwarzwald.

Sobald dieser Futtersack leer ist, werden wir es nochmal kaufen, dann allerdings in der getreidefreien Variante – also das Magnusson Grain Free.

Zusammenfassend kann man sagen, dass ich und auch die beiden vierbeinigen Tester unglaublich begeistert von dem schwedischen Unternehmen Magnusson sind, sowohl von seiner Geschichte als auch seinen Aspekten wie beispielsweise Nachhaltigkeit und Gesundheit, vor allem aber von seinen Produkten.
Wir können das Futter auf jeden Fall weiterempfehlen, denn durch das ausgeprägte Sortiment ist für jeden Hund etwas dabei!7

 

                           

 


Das Futter wurde Jule und Danco kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account