Wie du trotz hoher Tierarztkosten die Ruhe behältst

Im Herbst 2014 brach unsere Hündin Rica von einem Tag auf den anderen zusammen. Nichts deutete im Vorfeld darauf hin, dass in ihr eine schwere Krankheit schlummerte. Rica wurde drei Tage in der Tierklinik stationär behandelt. Nach dem Aufenthalt dort musste Ricas Gesundheitszustand über einen längeren Zeitraum von unserer Haustierärztin überwacht werden. Die Kosten für die gesamte Behandlung gingen weit in den vierstelligen Bereich.

Genau wie wir Menschen wird auch jedes Tier im Lauf seines Lebens immer wieder einmal krank und muss medizinisch behandelt werden. Doch für die Kosten kommt nicht wie bei uns eine Krankenkasse auf. Die Leistungen des Tierarztes müssen vom Tierhalter bezahlt werden.

Eine schwere Erkrankung des geliebten Vierbeiners ist in erster Linie eine hohe emotionale Belastung. Glücklich kann sich derjenige schätzen, für den der finanzielle Aspekt in dieser Angelegenheit erst einmal nebensächlich ist. In meinem heutigen Blogartikel erfährst du, wie du genau das erreichen kannst und dir wegen der Tierarztkosten erst einmal keine Sorgen machen musst.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel.




Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account