THE MYSTERY BLOGGER AWARD

Juhu- wir wurden auch noch nominiert für den Mystery Blogger Award & das vom Schnüffelinspektor höchstpersönlich!

Da sind wir wieder… und hier sind die 5 Fragen die uns gestellt wurden, bzw. unsere Antworten.  Wir wünschen viel Spaß beim lesen 😉

Aber erst einmal die Regeln:

  • Platziere den Mystery Blogger Award auf deinem Blog.
  • Erkläre die Regeln.
  • Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog.
  • Nenne die Erschafferin des Awards und verlinke auch sie. (Die Schöpferin des Mystery Blogger Awards ist Okoto Enigma.)
  • Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
  • Nominiere 10 – 20 weitere Personen.
  • Stelle deinen Nominierten 5 Fragen deiner Wahl; eine davon sollte komisch/lustig sein.
  • Teile deine besten Blogbeiträge.

Drei Dinge über das Frauchen:

1. 

Ich bin ein eingefleischter Serien-Junkie. Ich könnte locker mal so ein bis zwei Serien am Tag durchschauen. Zum Glück hab ich jetzt einen Hund denn die meisten Serien kenn ich jetzt. SPAß. Obwohl ich wirklich froh bin nun soviel mit dem Hund machrn zu müssen und zu wollen, das dafür meistens keine Zeit bleibt. Interessant wenn man bedenkt wie unglaublich süchtig ich früher nach Büchern war. Jetzt lese ich “Nachtschatten- von Steve Mosby”. Traurigerweise bereits seit 2 Monaten. Ich bin in letzter Zeit einfach zu faul dafür.

2.

Ich liebe Tiere. Zu meinen Haudtieren gehören Meerschweinchen seit etwa 8-9 Jahren Komma es gehörten mehrere Generation Ratten und Mäuse dazu, außerdem zwei Kaninche, mehrere Fische und jetzt noch ein Hund.

Ganz schön viel Arbeit, aber ich mache es gerne für sie. Was mich unglaublich stört, ist wenn Leute ihre Tiere nicht Artgerecht halten und alles in diesem bereich. Näher möchte ich gar nicht darauf eingehen, denn es ist ein Aufregerthema in das ich mich schnell hereinsteigere.

3.

Ich heule super schnell. Wenn ich einen traurigen Film sehe (Titanic, Gefährten) oder einen in dem etwas trauriges passiert (der große Gatsby). Ein Grund warum ich nicht ins Kino gehe.

Drei Dinge über Bella:

1.

Bella schläft nur auf meiner Decke. Weil sie so fluffig ist, schätze ich. Aber ich hasse es, ich kann mich nämlich gar nicht mehr bewegen wenn meine Decke “festgetackert” ist.

2.

Wenn sie gestreichelt wersen will und ich das Handy in der Hand habe, schubst sie meine Hand ‘gewaltsam’ weg, bis sie gestreichelt wird.

3.

Sie spielt lieber mit Doggen, Ridgebacks und Settern als mit Hunden ihrer Größe.

1. Gibt es etwas, was dich an deinem Hund manchmal total nervt

Ganz klar, ja. Ich denke da hat jeder mit jedem Haustier so seine Ärgernisse. Was sich inzwischen herauskristallisiert hat und mich ganz besonders nervt ist zb. wenn ich die Haustür öffne und Bella meint, sie müsse jedes Geräusch anbellen. Nein. Musst du nicht! Oder wenn die kleine Prinzessin mich anguckt, weil ich etwas von ihr will, sich dann aber bewusst dafür entscheidet weiter rum zulaufen oder wenn ich mit dem Geschirr komme auch gerne direkt wegzurennen. Na klasse, sowas liebe ich.

2. An welchen “Baustellen” arbeitest du derzeit mit deinem Hund?

Puhh an so einigen. Das liegt (zu ihrer Verteidigung!) aber daran, dass sie als Straßenhund auch nicht so viel kannte. Hier mal eine kleine aufzählung meiner Top-Five:

  1. Leinenführigkeit zu anderen Hunden (oder super-duper-tollen Dingen wie dem Hundespielplatz)
  2. Das anbellen/anknurren von anderen Hunden an der Leine
  3. Das anbellen von Fahrradfahrern
  4. Das TOTALE Ausrasten bei Pferden
  5. Abruf zb. Jagen

Der Abruf ist mir das aller wichtigste gewesen und zwar von Anfang an. Ich meine, selbst wenn alle Stricke reißen, Hauptsache ist doch das euer Hund am Ende des Tages wieder bei euch ist, oder nicht?

Gehst du lieber für dich shoppen oder für deinen Hund?

Für den Hund. Bei mir schaffe ich es eigentlich doch mich zurück zuhalten, leider muss ich aber gestehen ein kleines Werbeopfer zu sein. Schon eine schöne Verpackung (die natürlich möglichst lange behalten wird) kann mich vom Kauf überzeugen. Außerdem bin ich seit ein paar Tagen in den absoluten Kaufrausch gefallen. Ups 😅

Naja dabei kaufe ich keine Snacks sondern wenn Kausachen oder Zubehör. Ich habe Bella ja auch erst seit 5 Wochen und mir fällt doch auf was ich noch so brauchen könnte. Speilzeug nämlich! Aber auch leuchtende Bälle! Oder verschiedene Leinen! Oder, oder, oder. Ich glaube, ihr wisst, was ich meine.

4. Euer peinlichster Moment in diesem Jahr war…?

Ich schätze der, wo meine Jagdschnute einfach keinen Bock hatte (um Klartext zu reden) meinen geliebten Chuckit Ball zu apportieren undnich im november im eiskalten Fluß dem Ball hinterher gerrannt bin. Natürlich haben meine Schuhe sich komplett mit Wasser vollgesogen und es war ENTSETZLICH Peinlich mit einer anderen Hundemama den weiteren weg zu verbringen, denn bei jedem Schritt war es ein ‘Quietsch’.

5. Was war das Entscheidende damit du dich für genau deinen Hund entschieden hast? Wie hat er dich von sich überzeugt?

Zu meinem eigenen Erstaunen finde ich diese Frage recht schwer zu beantworten. Zu erst einmal hatte ich mir ja immer einen großen Hund gewünscht (s. Wer sind wir denn?). Ich hatte mein Herz auch bereits verschenkt an einen traumhaften Border Collie-mix. Ebenfalls aus dem Ausland aber eine andere Geschichte.

Wer könnte diesen Ohren wiederstehen?

Naja jedenfalls hat mich meine geliebte Nachbarin ( Besitzer von Irsih Setter und Labor Beagle) auf den Beagle gebracht. Ja und dann habe ich mich erst einmal mit dieser, sehr eigenen (!),  Rasse auseinander gesetzt. Dadurch bin ich übrigens, liebe Victoria, lieber Timmy,  auf euch gekommen. Ja und trotz der klaren Ansagen über Beagle Timmy, hat mich euer Blog tatsächlich vom Beagle überzeugt! (Ob ihrs glaub oder nicht, so war’s)

Darauf hin habe ich also fleißig nach Beaglen aus dem Ausland gesucht (ebenfalls ein Thema für sich) und dabei bin ich schließlich auf Zita gestoßen. Kurz gesagt wir haben eine Stunde telefoniert und sind am übernächsten Tag losgefahren. Haben geklingelt, ich stand vor der Tür (es wurde fleißig gebellt, wir schienen richtig zu sein) und dann ging die Tür auf. Vor mir stand die Pflegemama, mit dem Rücken zu mir aber einen Hund auf dem Arm der mich ansah und da dachte ich “Ja”. Obwohl ich zugeben muss mein Herz gehörte ja schon einem anderen Hund, weswegen ich ersteinmal berauscht aber nicht verliebt war. Ganz anders als jetzt. Ich liebe Zita, also jetzt Bella, jeden Tag mehr. Jeden Tag finde ich sie hübscher und klüger und sowieso besser als alle anderen Hunde. Bin eben eine richtige Mama geworden. Mein kleinenes Baby. Ich freue mich außerdem jedesmal unglaublich wenn sie in meinem Arm schläft. Das ist ein richtiger Fortschritt und passiert auch nur gaaaaanz selten. Aber wenn versuche ich so lange es geht nicht aufzustehen, egal wie dringend ich muss. 😛

So damit haben wir alle Fagen beantwortet. Falls noch jemand mitmachen möchte kann er sich ebenfalls gerne melden!

An dieser Stelle nocheinmal Dankeschön an die liebe Victoria und den kleinen Timmy! Ich hoffe euch gefällt der Artikel ein bisschen! ❤

Hier kommt ihr zu den beiden: www.schnueffelinspektor.de




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account