miDoggy Academy Beitragsreihe: Warum die Zahnpflege so wichtig für deinen Hund ist.

Die Zahnpflege begleitet Lola und mich täglich. Windspiele haben etwas anfällige Zähne, daher putzen wir fleißig jeden Tag und sind damit bisher um eine Zahnsteinentfernung, die immer mit einer Narkose einher geht, herumgekommen.

Doch warum sollte man seinem Hund eigentlich die Zähne pflegen?

Zum einen verhinderst du damit, dass dein Hund Mundgeruch hat, was ich als sehr angenehm empfinde. Man lebt ja doch sehr eng zusammen und da kann ein so ein Gerüchle doch auch mal stören. Zudem erkennst du viel schneller, wenn dein Hund vielleicht andere Probleme, wie zum Beispiel mit dem Magen oder trotz der Zahnpflege einen entzündeten Zahn hat, da er in diesem Fall stark aus dem Mund riecht.

Zum Anderen und das ist der viel wichtigere Punkt, beugst du mit der Pflege der Ablagerung von weichem Zahnbelag (sog. Plaque) vor und reduzierst damit das Risiko auf weite Sicht eine Narkose für die Zahnsteinentfernung eingehen zu müssen.

Und was sind die Folgen von nicht gepflegten Hundezähnen?

Wird der Zahnbelag durch die Pflege nicht von den Zähnen entfernt, bildet sich mit Zeit Zahnstein auf der Zahnoberfläche bis hin zum Zahnfleisch und entzündet dieses. Hier hilft nur noch die Zahnsteinentfernung unter Narkose durch den Tierarzt.

Wird der Zahnstein nicht rechtzeitig entfernt, breitet sich die Entzündung aus und schädigt den Zahnhalteapparat (also das Zahnfleisch, den Zahnzement, die Wurzelhaut und den Zahnknochen), was zur Parodontitis führt.

Und die Folgen einer Parodontitis sind wirklich schwerwiegend:

  • Abbau des Kieferknochens
  • Rückgang des Zahnfleischs und Freiliegen der Zahnhälse
  • Bildung von Zahnfleischtaschen
  • Lockerung der Zähne und damit einhergehend der Zahnverlust
  • Erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Nieren- sowie Leberschäden

Daher ist zum Wohle deines Hundes die Zahnpflege quasi unumgänglich.

Wie pflege ich die Zähne meines Hunde?

Eine sinnvolle Zahnpflege sollte mit den folgenden Komponenten einhergehen:

  • Gesunde Kausnacks
  • Zähneputzen
  • Jährlicher Zahncheck beim Tierarzt

Jetzt fragst du dich bestimmt, was bei den einzelnen Punkten zu beachten ist? Das möchte ich dir im Rahmen des Onlinekurses “meinHund” der miDoggy Academy näher bringen. Dieser Kurs behandelt alle wichtigen Themen rund um den Hund und hilft dir, mit deinem Hund ein gesünderes, entspannteres und kreativeres Leben zu führen.

Und dafür habe ich mir fantastische Unterstützung mit ins Boot geholt. Insgesamt sind wir neun erfahrene Hundebloggerinnen, die sich zusammengeschlossen und einen Kurs entworfen haben, der die besten Informationen aus erster Hand liefern.

Erfahre hier mehr zu unserem Kurs und der miDoggy Academy und lade dir die kostenlose DIY-Anleitung für Hundezahnpasta im Rahmen der miDoggy Academy Sammlung herunter!

Ich freue mich auf dich!

Deine Julia
♥♥♥




Hunde Plattform miDoggy



0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account