Hunde Baden: 7 einfache Tipps [Anzeige]

Hunde Baden einfache Tipps

Wenn es ans Baden geht, finden viele Hunde Wasser auf einmal gar nicht mehr so toll. Draußen wird keine Pfütze ausgelassen, kein See ist zu tief und im Fluss kann man herrlich gegen den Strom schwimmen. Geht es aber daran, den Dreck wieder los zu werden, kann auch der überzeugteste Wasserhund in der Badewanne zur Mimose werden.

Zugegeben, Lola ist auch draußen absolut kein Wasserhund, jede Pfütze wird beherzt übersprungen und in einen See wird sich nur getraut, wenn der geliebte Ball zu Ertrinken droht. Aber auch Lola ist mal dreckig und daher wird sie ab und zu gebadet, wovon sie kein Fan ist, sie es sich aber entspannt über sich ergehen lässt.

Die Maus meistert das so toll und ohne Stress, da ich die folgenden sieben Tipps beherzige:

Gewöhnung

Am besten von Welpenbeinen an, sollte man den Hund an die Badewanne oder die Dusche gewöhnen. Zunächst noch ohne Wasser und mit vielen tollen Leckerli, damit eine positive Verknüpfung erfolgt. Als nächsten Schritt oder für Hunde, die auch im Erwachsenenalter Angst vor der Brause haben, bietet es sich an, ein kleine saubere Gießkanne oder einen Becher zu verwenden und mit diesem den Hund vorsichtig nass zu machen.

Hunde Baden einfache Tipps

So oft wie nötig, so wenig wie möglich

Das Hundefell besitzt einen Fettfilm, der durch zu häufiges Waschen mit dem falschen Shampoo geschädigt werden kann. Daher sollte man auf jeden Fall auf das richtige Shampoo achten (dazu später mehr) und eigentlich auch nur wenn nötig, den Hund mit Shampoo waschen. So mache ich es bei Lola und sie hat klasse Fell. Sind nur die Pfötchen verschmutzt, wasche ich diese mit lauwarmen Wasser aus.

Ein tolles Interview zu diesem Thema, findet ihr übrigens hier bei Fiffibene.

Rutschsicher

Legt am besten eine handelsübliche Anti-Rutschmatte oder einfach ein großes Handtuch in die Badewanne oder die Dusche, damit euer Hund sicher steht. So entspannt er sich, hat weniger Angst und das Wichtigste die Verletzungsgefahr verringert sich deutlich.

Hunde Baden einfache Tipps

Angenehm

Achtet auf die richtige Temperatur, sie sollte nicht zu heiß, aber auch auf keinen Fall zu kalt sein, damit sich euer Hund nicht erkältet. Stellt auch die Brause nicht zu stark ein, damit euer Hund es als wohltuend empfindet.

Vorsicht, empfindlich!

Seid sehr vorsichtig beim Abbrausen des Kopfes. Ohren, Augen und Nase eures Hundes sind sehr empfindlich und sollten kein Wasser abbekommen. Nehmt dafür vielleicht eine kleine saubere Gießkanne und schützt die drei Sinnesorgane vor dem Wasser. Ich spare Lola’s Köpfchen immer komplett aus, da sie sich aber auch nicht im Dreck wälzt, ist ihr Kopf am saubersten.

Hunde Baden einfache Tipps

Trocknen

Trocknet euren Hund am besten mit einem weichen, vorab für ihn bereitgelegten, Handtuch ab. Wie auch beim Menschenhaar, solltet ihr nicht fest rubbeln, sondern eher vorsichtig “abtupfen”. Im Sommer gibt es nichts Schöneres für deinen Hund sich in der Sonne zu trocknen, im Winter ist ein Platz vor der Heizung oder dem Kamin perfekt. Falls sich euer Hund föhnen lässt, empfiehlt sich dies im Winter um die Erkältungsgefahr zu reduzieren.

Hunde Baden einfache Tipps

Das richtige Shampoo

Das Hundefell hat ganz andere Anforderungen als unser eigenes Haar. Deshalb solltet ihr auf jeden Fall spezielles Hundeshampoo verwenden. Aber auch hier gibt es schwarze Schafe, die überhaupt nicht auf die Bedürfnisse des Fells eingehen und nur auf einen guten Duft achten. Gerade wegen der feinen Hundenase, die Parfümiertes überhaupt nicht schätzt, sollte das Hundeschampoo so wenig wie möglich “duften”.

Wenn ihr ein Shampoo kauft, achtet darauf, dass keine Paraffine, Silikone, PEGs, Farbstoffe oder gar Mineralöl enthalten ist. Auch MUSS der ph-Wert stimmen. Unsere eigene Haut einen durchschnittlichen Wert von ca. 4,8, Hunde von ca. 7,4 (Quelle Matousek and Campbell, 2002).

Ein gutes Shampoo ist bei diesen Anforderungen oft nicht leicht zu finden. Bei uns kommt noch dazu, dass ich sehr darauf achte vegane und tierversuchsfreie Kosmetik zu verwenden. Das Gleiche möchte ich natürlich auch bei Lola machen.

Falls ihr immer noch auf der Suche seid, habe ich einen sehr guten Tipp für euch: das neue Glückstier-Shampoo. Wir durften es kosten- und bedingungslos testen und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Es erfüllt alle oben angesprochenen Anforderungen (gut der ph-Wert liegt bei 6,9, das ist für mich aber noch vertretbar und vor allem für meine eigene Haut beim Waschen sehr angenehm) und Lola hat es klasse vertragen.

Ihr bekommt es exklusiv bei dm, also meist direkt um die Ecke.

 




Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account