Gesucht und gefunden

Pinscher Kennenlerngeschichte Hund

Ist es der / die Richtige?

Diese Frage hat sich wahrscheinlich nicht nur meine Familie gestellt. Es ist natürlich nicht leicht sie sich zu beantworten, deswegen erzähle ich euch heute die Geschichte wie ich mein neues zu Hause gefunden habe, obwohl…sagen wir eher, wie mein Rudel mich gefunden hat.

pup9
Es war einmal eine Familie (drei Menschen; zwei große,  ein kleinerer und ein Kaninchen), die hatte eine “verrückte” Idee (jetzt mal ehrlich Frauchen, so verrückt ist sie doch gar nicht), die ihr Leben erstmal völlig auf den Kopf stellen -(naja vielleicht ein bisschen), aber auch sehr bereichern sollte, und zwar sollte ein Hund einziehen. Und das ist wirklich keine leichte Entscheidung, sagt Frauchen immer, denn es soll ja alles passen.

So begann die Suche nach mir.

Rüde oder Hündin? Von einem Züchter oder doch aus einem Tierheim? Wer passt auf wenn wir in den Urlaub fliegen? Was wenn…?

So viele Fragen die eine Antwort suchen….

Natürlich soll es vom Wesen her passen, aber das Aussehen spielt natürlich auch eine Rolle. Also dachte die Familie für kurze Zeit sie hätten den passenden Hund gefunden… Habt ihr eine Ahnung welche Rasse es sein könnte?

Ok, schon gut ich helfe euch ein bisschen… Also er hat noch größere Schlappohren- ist aber kleiner als ich. Außerdem jagt er sehr gerne…Wisst ihr jetzt Bescheid?

Ja, ein Beagle sollte es sein. Wirklich Frauchen? Ein Beagle? Wie kommst du denn da drauf?

Also wurde Kontakt zu einem Züchter aufgebaut und nach nicht allzu langer Zeit, aber nach gefühlten Monaten warten ging es zu einem Gespräch dorthin. Aber schon auf dem Weg gab es, sie nennt es  mal Komplikationen. Nach dem Frauchen nämlich vollgetankt hat, streikte der Tank und das ganze Benzin begann langsam auszulaufen. Also musste der ADAC kommen, was sich auch nicht als so leicht herausstellte, da sie nämlich schon mitten im Odenwald war, ausgerechnet auch noch  an einem Sonntag…Nach langem Warten kam dann schließlich jemand und es ging zur nächsten Werkstatt und von da aus nochmal ein ganzes Stück bis nach Hause.

Beim zweiten Termin ist dann aber alles gut gegangen und sie ist ohne Panne dort angekommen. Nach dem langen Gespräch hat sie dann aber festgestellt das der Beagle eigentlich doch nicht der ideale Hund für sie ist. Mittlerweile sagt sie mir immer, dass die Autopanne ein Zeichen war, und ich muss ehrlich sagen da hat sie recht. Außerdem könnte ich es mir gar nicht vorstellen..Frauchen und ein Beagle, nicht ich an ihrer Seite? Nein das passt nicht, ganz eindeutig nicht.

Die Suche begann wieder von neu, und der nächste Temin wurde gemacht. Und ratet mal wo?

Bei den Dark Angels Deutschen Pinschern.

Sie sagt es hätte von Beginn an alles gepasst. Das Aussehen, sowie auch das Wesen. Wie sollte es denn auch sonst sein? Wir Pinschis sind halt tolle Hunde 🙂

Jetzt musste nur noch die Züchterin ihr ok geben.

Die Freude war groß als die Email mit der Bestätigung ankam. Zuerst waren sich alle einig, ein schwarz roter Rüde sollte es sein, aber als sie dann aber meinen Papa Jamey’ Hotter than hell for Darkangels’ gesehen- und sich verliebt haben, haben sie sich doch nochmals umentschieden, für mich, einen roten D.P. (Gute, nein, sehr gute Entscheidung)

Schließlich war es endlich so weit, der erste Besuch stand an, und ich war direkt Frauchens Favorit.

Denkt ihr es liegt daran, dass ich es gerade mal geschafft habe auf Frauchens Schoß zu klettern um weiterzuschlafen oder doch weil ich einfach der faltigste und einer der kleinsten war? Aber ich kann euch sagen ich hatte einfach keine andere Wahl als mich direkt bei ihr wohl zu fühlen…Dieser Geruch..Frauchen nennt es “Burger”, wie auch immer, hat echt so lecker gerochen, ich bin dann einfach in die Traumwelt versunken und habe von diesem “Burger “geträumt.

Aber eigentlich ist es ja auch egal, denn wir sind froh, das sie sich für MICH”Do you remember” entschieden haben.

Nach sehnsüchtigem (Frauchen schmunzelt darüber, das ich so Wörter benutze) Warten holte mich (10 Wochen alt) Frauchen schließlich am 31.10.2015 nach ihrer Rückreise aus Bali noch ab. Das muss anstrengend gewesen sein…aber ich hab es ihr nicht angemerkt…

Es hat insgesamt 1,5 Jahre gedauert bis dann ein Hund einzog, aber sie sagt das Warten hat sich  eindeutig gelohnt.

So nun kennt ihr die Geschichte wie wir uns gefunden haben…

Ich würde mich über ein paar nette Wörter, über eure Geschichte aber natürlich auch über Verbesserungsvorschläge freuen.

Danke fürs Lesen euer Finn.

Die Bilder sind von Frauchens Besuch.

Schaut doch mal auf meiner ersten Seite vorbei! http://pinschfinn.jimdo.com/

 

 




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account