Die Arbeit mit Boden-Targets als Hilfsmittel beim Treibball

Um das “Voraus” senden aufs Spielfeld, zu bestimmten Bällen, weiter rechts oder links und aus immer größerer Distanz zu üben, sind sogenannte Pfoten-Targets – Hilfspunkte am Boden – eine große Hilfe. Diese lernt Dein Hund zunächst mit den Pfoten zu berühren und sich im weiteren Verlauf des Trainings ruhig darauf zu stellen, wenn Du ihn zu einem geschickt hast. Targets helfen nicht nur beim gezielten Dirigieren zwischen den Bällen, sie bringen auch Ruhe ins Treibball-Training. Insbesondere bei Vierbeinern, die das Spiel mit den bunten Bällen als selbstbelohnend empfinden.

Du kennst Targets eventuell bereits aus dem Obedience-, Kontaktzonen- oder Clicker- und Tricktraining. Es eignen sich dazu beispielsweise Topfuntersetzer aus Kork, Platz-Sets, Scheiben oder Matten aus Schaumgummi oder Teppichstücke, die Du entsprechend zuschneiden kannst. Sie sollten je nach Größe Deines Hundes einen Durchmesser von etwa 20-40 cm haben. Zu Beginn brauchst Du mindestens drei Stück. (weiterlesen)




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account