Darf die läufige Hündin mit auf den Hundeplatz? | Sport und Training während der Läufigkeit

Die Läufigkeit bei Hündinnen ist eine ganz normale Sache. Ein bis drei mal im Jahr ist es bei unkastrierten Hündinnen soweit. Für Hundesportler stellt sich dann die Frage: darf die läufige Hündin mit zum Training? Und was ist mit Prüfungen?

Wir haben für dich aufgelistet, was es in den unterschiedlichen Sportarten für Regelungen gibt.

 

Die läufige Hündin beim Hundesport

Beim Training

Ob Hündinnen während der Läufigkeit im Trainingsbetrieb erwünscht sind, hängt von der Sportart und dem Hundeplatz ab. Jede Trainingsgruppe und jeder Hundetrainer hat da seine eigenen Regeln.

Ist deine Hündin läufig ist es also sinnvoll, bei deinem Trainer nachzufragen. Idealerweise bevor du dich auf den Weg machst.

Läufige Hündin, Läufigkeit im Hundetraining - Hundesport Nubi

 

Läufige Hündin beim Training – so gehen wir damit um

Unsere Hündinnen waren bislang nie kastriert. Sie wurden regelmäßig läufig. Unsere Trainingsroutine wird davon nicht beeinflusst. Im Gegenteil.

Ist unsere Malinoishündin Wollie läufig, wird sie als ultimative Ablenkung für die Rüden in unseren Trainingsgruppen mit auf den Platz genommen. Schließlich dürfte sie trotzdem an den meisten Prüfungen teilnehmen. Mit dieser Art von verführerischer Ablenkung umzugehen, das können auch Rüden lernen. Wieso also sollten wir ihnen diese seltene Übungsmöglichkeit vorenthalten?

Außerdem kann die körperliche und geistige Auslastung das Risiko einer Scheinschwangerschaft mindern. Wer nach der Arbeit rechtschaffen müde ist, hat kaum Zeit, sich mit dem Betüddeln von “Ersatzwelpen”, wie Spielzeug oder Kleidungsstücken, zu beschäftigen.

 

Lies’ den ganzen Artikel auf dem Hundesport Nubi-Blog.

 

Läufige Hündin, Läufigkeit im Hundetraining - Hundeblog Hundesport Nubi




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account