6 Gründe warum jeder Hund einen Maulkorb kennen sollte

Ich stieg aus meinem Auto aus und hatte plötzlich 2 zähnefletschende Labradoodles um mich herum!

Die waren so aufgebracht, dass ich einfach so auf diesen Wanderparkplatz gefahren bin. Frauchen war 20 Meter entfernt an ihrem Auto und hatte nichts im Sinn außer dieHunde erfolglos zu rufen.

Mein Versuch wieder ins Auto zu flüchten endete in 2 Löchern im Bein und einem Bluterguss über die komplette Rückseite meines Oberschenkels. (Es war Winter, die Hose sehr stabil und dick gepolstert.)

Im späteren Gespräch mit der Halterin stellte sich heraus, dass die Hunde das schon öfter gemacht hatten, sie aber nicht weiß wie sie es in den Griff kriegen soll.

Super! Dachte ich mir… Warum zum Teuf…. sind denn diese Hunde dann nicht gesichert.

Ich kann verstehen, wenn man im Training keinen Ausweg sieht, wenn man schon viel probiert hat und es nicht klappt.Aber Himmel, Ar… und Zwirn, dann schau ich doch, dass meine Hunde nicht noch Jemanden verletzen können.


WO bitte ist denn das Problem diese Hunde vernünftig zu sichern? Ein Maulkorb drauf und ein Geschirr oder Halsband (diesmal eines aus dem sie nicht einfach rausschlüfen können) und sowas hätte nicht passieren können…

Diese Begegnung brachte mich dazu den folgenden Blogartikel zu schreiben, denn es gibt so viele Gründe einen Hund an den Maulkorb zu gewöhnen!
Unverträglichkeiten mit Hunden oder Menschen sind nur einer davon.

Mir sind noch 5 weitere eingefallen, die ich im Artikel untergebracht habe.
Ach halt – das stimmt gar nicht!
Dagmar – Danke – du hast mich an Grund 6 erinnert, der so wichtig ist! 

https://bothshunde.com/6-gruende-warum-jeder-hund-einen-maulkorb-kennen-sollte/




Hunde Plattform miDoggy


Hunde Plattform miDoggy



©2018 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account