5 Indoor Aktivitäten für den Hund

5 Indoor Aktivitäten für den Hund

Gerade bei schlechtem Wetter oder sogar bei zu heißem Wetter, freut sich auch unser Hund mal nicht raus zu müssen.

Kylar stellt euch unsere liebsten Indoor Aktivitäten vor.

  1. Suchspiele

Suchspiele kennt ja eigentlich Jeder und wird auch ständig empfohlen. Wir haben das natürlich auch nicht neu erfunden.

Meist zeig ich Kylar das Objekt der Begierde und leg es erst mal an einen Ort, wo er mich beobachten kann. Dann schicke ich ihn, häufig sind die Verstecke etwas tückisch. Gerne nehme ich den Rahmen des Terrariums, da muss er ordentlich angeln.

Lieblingsverstecke für Leckerchen

  • Der Terrariumrand
  • Hinter dem Mülleimer
  • Unter dem Tisch/ auf Stühlen
  • Unser grüner Teppich sieht nicht nur so aus wie Rassen, er ist auch ein genauso gutes Versteck.

Wenn sich Kylar etwas warm gesucht hat, verstecke ich gerne seinen Tiger. Liebevoll Opfer Nr. 1 genannt. Weiterlesen




Hunde Plattform miDoggy



4 Comments
  1. FrauVela 1 Jahr ago

    Ihr habt schöne Ideen, für die indoor Beschäftigung. Nur das Indoor agility finde ich fragwürdig oder eher gesagt echt mega gefährlich… jedenfalls wenn es um Sprünge geht, der Laminatboden ist doch super Glatt. Der Hund findet doch kein halt auf Laminat oder Fließen… und kann Böse ausrutschen.

  2. Author
    Husky Kylar 1 Jahr ago

    Schön das dir unsere Aktivitäten gefallen,
    Ein ausrutschen ist nicht auszuschließen, das könnte ihm allerdings auch passieren, wenn er durch die Bude rennt. Da wir drauf achten das er keinen Anlauf nimmt, hällt sich die Gefahr in Grenzen. Leider ist es auch draußen so, dass man sich in einem Gebuddeltem Loch, ein Bein brechen kann.
    Ich bin ganz deiner Meinung das man ein Risiko minimieren sollte und werde in den Beitrag einen Wahrnhinweis intigrieren.

  3. FrauVela 1 Jahr ago

    Hey super danke für die Antwort. Es tut mir leid, dass ich schon wieder darauf antworten muss. Jedoch aus dem Stand heraus über eine Hürde??? Das geht wie beim Menschen auch sehr auf die Gelenke und ist alles andere als gut für den Hund!! Oder seid ihr schon mal über eine Bauchhohe Hürde aus dem Stand gesprungen? Natürlich kann so etwas auch draußen passieren, ganz klar. Doch es geht hier ja grade nicht um eine Situation draußen. Das ist immer ein Risiko, doch das Risiko drinnen ist ja von euch verursacht.

  4. Author
    Husky Kylar 1 Jahr ago

    Hey, Ich bin kein Mensch der mit Kritik nicht leben kann, also ist das nicht so dramatisch, eher sollter man sich über Kritik freuen, denn man kann sich entwickeln. Auch wenn es schade ist, das meine ersten Kommentare Kritisch sind =)
    Im Normalfall läuft es bei uns so ab, das ich mein Bein im sitzen anhebe, da ich zu der Gattung Unsportlich gehöre, kommt das Bein kaum auf seine Bauchhöhe und wird da sichherlich auch nicht wirklich gehalten bis er drüber ist. Für Ihn ist es mehr ein “ich muss meine Pfoten heben”, wir bemühen uns sehr seine Gelenke nicht zu stark zu strapazieren. Zusätzlich haben wir einen Teppich im Wohnzimmer liegen auf dem man diese Übungen auf einem rutschfesten Untergrund machen kann. Ich muss zugeben, ein Foto mit Bein Hoch frei im Raum ohne Stativ mit Hund und Leckerchen, dazu war ich nicht in der Lage und das Foto zeigt somit nicht die Realität. Als anfänger Hundehalterin muss ich noch vieles dazu lernen, auch wenn man so vieles schon gelernt hat und als Anfängerin in Sachen Blog muss ich auch so etwas lernen. Lieber schauen das man eine zweite Person zum Foto machen hat oder ein Stativ, damit Leser nicht verunsichert werden. Bei weiteren Artikeln werde ich mehr darauf achten, in diesem habe ich nun einen Wahrnhinweis intigrierd. Draußen ist das Drüber bei uns in der Höhe einer Parkbank, deswegen ist er die Höhe gewöhnt zu springen, auch wenn wir das in Grenzen halten.
    Ich hoffe das ich dich nun etwas beruhigen und zufrieden stellen konnte.

©2018 miDoggy All rights reserved.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account