Wir feiern den Tag des Mischlingshundes

Wie lieben sie! Wir können auch nicht anders. Die verdackelten Pudel, verpinschten Schäferhunde oder Senfhunde, die keiner Rasse zugeordnet werden können. Zwei von dieser Sorte sind ein Teil meines Leben und als ich gelesen hab, dass am 31.Juli die Mischlingshunde gefeiert werden, habe ich einen besonderen Tag für meine Mädels geplant.

 

Erstmals zu des Mädels. Da hätten wir Luna. Eine 3 ½ Jährige Mischlingshündin aus Polen. Ihre Mama ist ein Mischlingshund und ihr Papa ist unbekannt. Also ein richtiger Senfhund. Als Welpe war Luna fast komplett schwarz und sah aus wie ein Pinschermix. Sie wurde aber mit der Zeit immer heller und sieht nun wie ein kleiner Schäferhund aus. Dann gibt es das Liesel. Über ihre Eltern wissen wir gar nichts. Sie ist ca. 1 ½ – 2 Jahre alt und ihrem alter entsprechend frech. Zu ihrem Aussehen, nun ja, sie ist hell, beige-schwarz, mit einer langen buschigen Kringelrute. Ich kenne keinen anderen Hund, der nur ansatzwiese aussieht wie sie. Ich kann ihr Aussehen auch keiner bestimmten Rasse zuordnen (davon abgesehen, dass ich nicht besonders fit in Rassenerkennen bin). Also wenn einer von euch eine Idee hat, was in meinem Senfhund Liesel stecken könnte, bitte sagt es mir! 😀

 

Jetzt aber zu unserem besonderen Tag. Der Tag des Mischlingshundes. Da ich Vorlesungsfreie Zeit hab, haben wir, nachdem die Mädels früh am Morgen mit meinem Freund kurz draußen waren, lange ausgeschlafen. Mittags ging es dann raus. Toben auf dem Feld, durch den Bach rennen, den Wald erkunden, neue Freundschaften schließen und mit alten Freunden spielen. Außerdem mussten die Mädels ausnahmsweise nicht viel für ihr Futter tun. Und es gab als Belohnung die Bacon Creme, also was ganz tolles, was es eigentlich nur im Training gibt. Was will man.. ähm Hund mehr. Zuhause gab es dann etwas zum Kauen und nun wird auf der Couch gekuschelt während ich den Text verfasse.

Und jetzt, wo ich noch mal darüber nachdenke, stelle ich fest, dass es bei uns ganz schön oft den Tag des Mischlingshundes gibt. Der Tag war gar nicht so besonders. Habe ich denn nun versagt? Hätte ich noch etwas tolleres planen sollen? Ich glaub nicht. Ich glaube, dass meine Mädels genau das lieben, unsern Alltag. Also wie gesagt, bei uns ist jeden Tag Hundetag. Trotzdem finde ich es eine tolle Sache, dass es für diesen Tag ein bestimmtes Datum gibt. Die Mischlinge verdienen es gefeiert zu werden, egal ob wie bei uns jeden Tag oder einmal im Jahr.




Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account