[Umzug mit Hund und dickem Bauch]

“Wo sich dein Herz wohlfühlt ist dein Zuhause.”

 

Wir sind umgezogen und das nicht mal kurz um die Ecke oder ans andere Ende der Stadt, sondern von Niedersachsen nach Baden Württemberg. Der Zeitpunkt hierfür hätte eigentlich nicht schlechter gewählt sein können. Hochschwanger in der 37. Schwangerschaftswoche gibt es schönere Sachen als einen Umzug und mit der Nachricht der Frauenärztin im Ohr, dass das Kind schon so tief liegt, dass es so aussieht, als wenn es jederzeit losgehen könnte. Aber manchmal hat man auf Daten keinen Einfluss und muss es einfach so nehmen, wie es halt kommt. So kam es, dass wir letztes Wochenende mit Sack und Pack, dickem Babybauch und natürlich mit Hund umgezogen sind.

Unser Plan sah es eigentlich vor, dass wir jetzt schon seit mehreren Monaten in der neuen Wohnung leben, alles eingerichtet und uns schon richtig eingelebt haben. Jetzt wohnen wir seit nicht einmal einer Woche in der neuen Wohnung und hier herrscht noch ein ziemliches Chaos.

Aber es kam, wie es kommen musste. Wir fanden erst nichts Passendes für unsere kleine Familie und unseren kleinen, großen Liebling Dion und dann ging es auf einmal ganz ganz schnell. Es musste also alles ziemlich fix vorbereitet und umgesetzt werden und trotz alle dem mit so wenig Stress wie möglich.

Dions und meine oberste Maxime war also – STRESS VERMEIDEN. Frei übersetzt heißt das, dass wir beide den Umzug quasi überwachten und mein Mann schuften musste.

 

Mehr dazu im Blog:

http://doggedion.blogspot.de/2015/11/umzug-mit-hund-und-dickem-bauch.html?showComment=1448636310913#c1702885789092917388




Hunde Plattform miDoggy
miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account