Über die Grenzen der Kommunikation.

Kommunikation Grenzen Hund

Ich bin oft überrascht wie gut uns unsere Hunde lesen und verstehen können. Oft vergisst man fast dass es sich bei ihnen um eine andere Spezies handelt- so gut klappt das Zusammenleben und die Kommunikation. Heute war es mir allerdings nicht möglich meinem Vierbeiner mitzuteilen, wie die tatsächliche Sachlage ist.

Wir hatten uns ausgesperrt.

Wir wollten nur mal kurz runter um Pipi zu machen- ich im Schlafanzug, einem Griff gemacht, schon halb in der Tür- vergessen dass ich von meinem monströsen Bund den Haustürschlüssel abgemacht habe als wir gestern zum Abendessen gegangen sind.

Tussot konnte es nicht verstehen wieso wir jetzt auf dem Steinboden im Treppenhaus saßen- ganz ohne Hundetasche und nur wenige Meter durch eine Holztür von seinem Frühstück getrennt. Wieso Frauchen jetzt nicht einfach wie die letzten 1340 male zu vor diese Tür aufsperrt. (Mal eben grob ausgerechnet wie oft wir in 9 Jahren wohl schon Gassi waren)

Er hielt es für eine pädagogische Maßnahme und versuchte zu intervenieren, in dem er jegliche im bekannten Strategien ab spulte die zu erwünschtem Verhalten meinerseits führen- Sitz, Blickkontakt, Pfötchen geben, anstupsen, Küsschen…als alles nichts half wurde die Situation für ihn scheinbar unerträglich und als Folter eingestuft- was ihn dazu brachte nach dem Tierschutz zu rufen und die restliche Wartezeit mit heulen, jammern und Beschwerdegebell zu verbringen.

Mir war es nicht möglich ihm den tatsächlichen Sachverhalt zu kommunizieren. Ich nutzte die Zeit um Werbeprospekte zu studieren, weiß jetzt was bei REWE und HIT nächste Woche im Angebot ist (ich liebe es zu lesen dass das Kilo Rinderhack nur 1.99 kostet und kann mir vorstellen wie schön die Tiere es haben), es gab noch ein kostenloses Fernsehprogramm was auch eine ungeheuer spannende Lektüre ist wenn man gar keinen Fernseher hat. Ich habe mich selten so gefreut meine Freundin zu sehen. Die Erlöserin. Danke. 

P.S. Der süße Schlüsselanhänger war übrigens die schönste Post des Jahres 2015. Der lag ganz unverhofft bei uns im Briefkasten. Den hat eine Freundin aus Frankfurt selber gemacht. Genial oder?




Hunde Plattform miDoggy


1 Comment
  1. Margaret Montgomery 2 Jahren ago

    HAHAHA! das ist meinem frauchen und mir auch schon passiert. sie hat den schlüssel in der tiefgarage stecken lassen und ist dann einfach durch die kleine tür am tor raus, die krachend zuging – tja ja. ohne handy, ohne alles – nur sie in kurzer hose und tshirt, plus zwei pupubeutel und ich an der leine. zum glück war das im sommer und wir haben draussen neben das garagentor gesetzt und gewartet. nach 30 minuten kam ein nachbar, der uns hereingelassen hat.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account