Trickanleitung: Im Rückwärtsgang Slalom durch die Beine

Wie baut Ihr eigentlich einen Trick auf?
Überlegt Ihr euch einen Trick und legt dann gleich los? Oder sucht Ihr euch erst verschiedene Anleitungen zusammen und wählt dann eine aus, die Euch am Sinnvollsten erscheint? Arbeitet ihr vielleicht immer mit Klicker? Oder versucht ihr alles zu Shapen?
Mir fällt immer häufiger auf, dass ich Tricks bei Emmely anders aufgebaut habe, als ich es nun bei Hazel mache. Auch wenn die Art und Weise bei Emmely super funktioniert hat, mache ich es nicht zwangsläufig gleich.
Bei Emmely habe ich Tricks oft sehr kleinschrittig mit vielen Hilfen aufgebaut, teilweise auch durchs Shapen. Bei Hazel mache ich viel mehr mit Hand- bzw. Keksführung und lasse kleinere Hilfen einfach von vornerein weg.
Wann ich wie mit einem Hund trickse, überlege ich mir vorher nicht bis ins kleinste Detail – ich gebe zu, ich bin da manchmal etwas unorganisiert und fange einfach an. Wenn ich dann merke, dass es so nicht klappt, probiere ich es einfach nochmal anders und ansonsten hole ich mir auch Tipps aus verschiedenen Facebookgruppen oder schaue mir Videos dazu an. Bounce hatte zum Beispiel bei Emmely nicht richtig funktioniert bis ich ein kleines Detail änderte, was ich in einem Video gesehen hatte – und damit klappte das Bounce auf Anhieb.
In den letzten Wochen habe ich mit Hazel Slalom durch die Beine im Rückwärtsgang geübt – das normale Slalom kann sie ja nun schon länger. Weil Emmely und Hazel es auf zwei unterschiedliche Wege gelernt haben, gibt es von uns auch zwei Anregungen wie man den Trick aufbauen könnte.



Hunde Plattform miDoggy


miDoggy


“ausbruchsicheres


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account