• Kurz vor unserem Umzug hatte Loki eine ziemlich heftige allergische Reaktion. Dies fiel uns allerdings erst Stunden später auf. Was diese heftige Reaktion ausgelöst hat wissen wir nicht mit Sicherheit. Aber wir z

    1
  • Für Welpen ist das Autofahren eine ganz besondere Herausforderung. Die ungewohnte Bewegung und die lauten Geräusche jagen vielen Hunden Angst ein. Wie Autofahrten zukünftig für alle Beteiligten möglichst stres

    1
  • Bald ist es soweit: Dein Welpe zieht bei euch ein! Der Vorfreude ist riesig und Du zählst vielleicht schon die Tage bis er da ist. Doch besser ist es diese zu nutzen um dem neuen Familienmitglied den Einzug so

    1
  • Juhu, es ist endlich soweit! Der/die „Mitbewohner“ ist/sind endlich überzeugt und es soll schon bald ein kleiner Welpe bei euch einziehen. Nachdem sich die erste Anfangseuphorie gelegt hat, solltest Du dich schne

    1
  • Loki hat das Profilbild geändert vor 1 Woche, 6 Tagen

    0
  • Hi Sina! Loki ist jetzt fast elf Monate alt und wir leinen ihn seitdem er ca. 7 Monate alt ist auch nicht mehr ab. Stattdessen kommt er an die Schleppleine und wir üben jeden Tag den Rückruf (einfach, wenn es Futter gibt bzw. auch draußen). Ich würde Dir auch empfehlen deinen Hund an die Schleppleine zu legen. Taube Ohren kennen wir auch 😉 Man…[Weiterlesen]

    0
  • Kennt ihr das auch? Diverse Verwandte/Bekannte/Kollegen fragen uns gerne mal, was unser Vierbeiner alles so darf und was nicht. Eine sehr beliebte Frage ist: “Darf der Hund eigentlich mit ins Bett?” – Eine Frage,

    1
  • Eine der ersten (und wahrscheinlich mit am wichtigsten) Dinge, die Du Deinem Welpen beibringen solltest ist die Stubenreinheit. Das erfordert viel Geduld, ein gutes Zeitmanagement und schlicht Zeit. Wir haben

    1
  • Schon als Welpe war Loki ein Hund, der den Kontakt zu anderen gesucht hat. Egal ob zu Mensch oder Hund. Doch das nicht alle Vierbeiner spielen wollen oder gar aggressiv sein können, musste unser Kleiner leider

    1
  • Noch bevor Du Dir einen Welpen/Hund anschaffst solltest Du Dir gut überlegen, was Du mit ihm machst, wenn Du arbeiten gehst. Am besten wäre es, wenn Du Deine Fellnase mit auf Arbeit nehmen könntest. Gerade für

    2
  • Man sagt, dass bei den meisten Hunden die Pubertät mit rund 6 Monaten anfängt. Die Hündinnen werden das erste Mal läufig und plötzlich “kleben” alle Rüden des Viertels an ihr. Dagegen die Rüden, die das erste M

    1
    • Loki antwortete vor 2 Wochen

      Hi Sina! Loki ist jetzt fast elf Monate alt und wir leinen ihn seitdem er ca. 7 Monate alt ist auch nicht mehr ab. Stattdessen kommt er an die Schleppleine und wir üben jeden Tag den Rückruf (einfach, wenn es Futter gibt bzw. auch draußen). Ich würde Dir auch empfehlen deinen Hund an die Schleppleine zu legen. Taube Ohren kennen wir auch 😉 Manchmal reißt da einem auch der Geduldsfaden. Aber versuch Dich mal in ihn hineinzuversetzen. Er erlebt die Welt sozusagen neu und steht unter Dauerstress. Das ist aber nur eine Phase, die auch irgendwann vorbei geht. Das Fiepen kennen wir auch. Meistens ist er dann sehr aufgeregt und/oder will seinen Unmut zum Ausdruck bringen. Wichtig ist, dass er genau DANN seinen Willen NICHT kriegt. Von uns wird das bis zu einem gewissen Punkt ignoriert (stattdessen loben wir ihn, wenn er sich ruhig verhält). Wenn es zu bunt wird, dann sagen wir unser Abbruchkommando. Gute Nerven wünsche ich dir!

      Viele Grüße
      Katarina

      0
  •  

    Als Loki etwa vier Monate alt war bekam er sehr schlimmen Durchfall. Nach ein paar Tagen stellten wir fest, dass sein Kot eine gelblich-schleimige Konsistenz hatte. Vergleichbar mit Tomatenkernen. Darauf

    1
  • Ein Umzug ist immer mit viel Stress verbunden. Besonders, wenn Kinder und/oder Haustiere involviert sind. In unserem Fall war es ein neun Monate alter Junghund, dem das Ganze mehr als Spanisch vorkam. Wie wir

    1
  • Loki wurde ein Mitglied vor 3 Wochen, 6 Tagen

    0