Lieber Herr Rütter,

Lieber Herr Rütter,

ich muss gestehen, dass ich seit zwei Jahren nicht sehr oft zum Fernsehen komme. Früher hatte ich Sie allerdings immer sehr gerne geguckt. Immerhin haben sie die Tiere nicht körperlich attackiert und wollten ihre Verhaltensauffälligkeiten mit positiver Bestärkung behandeln. Im Laufe der Zeit, konnte ich mit Ihrem Weg, gefühlt alles mit dem Futterbeutel zu bearbeiten, nichts mehr anfangen und hinzu kam, dass die Zeit dann auch weg war, sodass der Fernsehr einfach ausblieb. Es war für mich kein Verlust, und für Sie ebenso wenig, dessen bin ich mir bewusst.

Letzte Woche, am 25. Februar 2017. ist mein Sohn allerdings doch etwas eher ins Bett gegangen und ich habe mal wieder in Ihre Fernsehsendung geschalten. Die VIPs durften dieses Mal bei Ihnen in die Lehre gehen. Unter ihnen auch Joey und seine Hündin Jersey. Ich muss gestehen, ich habe nicht viel gesehen, aber was ich gesehen habe, lässt mir keine Ruhe mehr. Jersey zog an die Leine, wie wohl alle Hunde, denen man es nicht beigebracht hat. Ihre Lösung, die sie laut im Fernsehen preisgaben, war, mit dem Hund “so lange Ball zu spielen, bis sie schielt”. Auf dem Rückweg sollte man dann mit dem Hund das Leinelaufen üben. Dabei hat es mich am ganzen Körper geschüttelt und ihre Aussage ging mir bis heute nicht aus dem Kopf.

Hier könnt ihr weiterlesen…




Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account