Ein Jahr Luna

Vor etwas über einem Jahr kam Luna zu uns. Nach dem Tod meines vorherigen Aussies Jamie war Enki sehr einsam und uns war klar, dass er zeitnah wieder einen Zweithund an seiner Seite bräuchte. Er eignet sich nicht als Einzelhund. Leider zählt Paula in seinen Augen nicht, da sie ihn ignoriert. In ihrem Alter hat sie keine Lust mehr auf einen so jungen Hüpfer.

Wir waren uns noch nicht ganz im Klaren, ob wir wieder einen Hund aus dem Tierschutz nehmen oder mal wieder einen Hund vom Züchter. Aus Gewohnheit fing ich an, die Seite des Hamburger Tierheims regelmäßig im Blick zu haben und meldete mich bei verschiedenen Facebookgruppen an, die Hütehunde vermittelten.

Und auf einer dieser Seiten entdeckte ich Luna, damals noch Lotte. Im Gegensatz zu den meisten anderen Anzeigen kam Luna tatsächlich aus Norddeutschland und war ein Aussie. Der Rasse war ich je bereits verfallen. Räumliche Nähe war uns wichtig, weil wir ganz sicher gehen wollten, dass die Chemie zwischen Enki und einem möglichen neuen Hund stimmt.

 

Ich kontaktierte also die Halterin und mit ihr und später der Züchterin, bei der Luna vorübergehend blieb, trafen wir uns einige Male. Enki war sofort in Luna verliebt. Allerdings brauchte er eine Weile, auch sie von seinem Charme zu überzeugen. Die Dame ließ sich bitten.
Als sie ihn allerdings das erste Mal küsste, entpuppte sich Enki, der Frosch, vor ihren Augen als waschechter Prinz. Seitdem sind die beiden ein Herz und eine Seele.

| Hier geht es weiter |




Hunde Plattform miDoggy


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account