“Der braucht doch soziale Kontakte!”

sozialer Kontakt zwischen Hunden

Heute mal ein Thema, was mich persönlich schon das ein oder andere mal in Konflikte mit diversen Hundehaltern gebracht hat.

Vielleicht kennt ihr ja diese Hunde, die schwanzwedelnd und happy zu jedem Hund hingehen und sich auf Anhieb verstehen. Vielleicht habt ihr sogar selbst so einen Sonnenschein als Begleiter.

Mein Hund zählt allerdings wie viele Hunde nicht dazu.

Das liegt nicht daran, dass mein Hund nicht sozial wäre oder nicht gerne mit anderen Hunden spielt, eher im Gegenteil. Allerdings ist Shat eher ein Hund der unsicheren Sorte, wobei er bei Unsicherheit nicht abhaut oder den Schwanz einzieht, sondern im Ernstfall auf Konfrontation setzt. Das mag auch daran liegen, dass er ziemlich ungestüm ist und in Sachen Hunde Etiquette nicht gerade der belesenste seiner Art.
Das wissen ich und das weiß auch mein Hund, weswegen er bei den meisten fremden Hunden lieber erst mal Abstand hält.

Ich versuche ihm diese nötige Distanz zu geben und meist ist nach 100 m Social Walk neben dem fremden Hund auch alles entspannt und es kann je nach Sympathie sogar gespielt werden.

Was ich jedoch über alles hasse, sind Hundehalter, die ihre Hunde ob mit oder ohne Leine einfach zu meinem angeleinten Hund laufen lassen.
Sicher kennt ihr da auch die ein oder andere klischeehafte Dame mit kleinem, aufmüpfigen Hund an der Flexileine, der als “Vorhut” 10 m voraus läuft. 😉

Nun wäre das alles kein Problem, wenn besagte Hundehalter einfach ihren Hund wegnehmen würden, wenn ich sie darauf anspreche. Allerdings ernte ich darauf hin oft ein “Warum denn?”, was mich an sich bereits innerlich zum Augenrollen bringt.

Da reicht dann als Antwort natürlich kein “Weil ich das nicht möchte.” und schon gar kein “Weil mein Hund das nicht möchte.”.
Denn Hunde wollen ja prinzipiell jedem anderen Hund Hallo sagen und brauchen diese sozialen Kontakte.

Mein Hund allerdings nicht. Mein Hund möchte nicht jedem fremden Hund Hallo sagen, genau so wenig wie ich jedem fremden Menschen Hallo sagen möchte, den ich unterwegs sehe. Soziale Kontakte liebt mein Hund, allerdings mit den ihm bekannten Hunden oder bei denen, die ihm genügend Zeit zum Auftauen lassen.
Dazu zählen jedoch keine unkastrierten Chihuahua Rüden, die kläffend auf meinen Hund zulaufen und sich dann noch erdreisten mit den Vorderpfoten an ihm hoch zu steigen.

Nun ist es so, dass ich mittlerweile zum Glück seltener in diese Situation komme. Seit Shat ausgewachsen ist, nimmt dieser Typ Hundehalter meist seinen Hund auf den Arm oder wechselt sogar die Straßenseite beim Anblick meines gefährlichen, bösen Hundes. *grins*
Allerdings gibt es immer noch die ein oder anderen Hundehalter, die glauben, solange ein Hund nicht zähnefletschend und knurrend dasteht, sei es okay den eigenen Hund sofort hinzulassen und jegliche Wünsche des anderen Besitzers zu ignorieren.

Wie geht es euch damit? Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Ein schönes Wochenende wünschen euch
Nele & Shat




Hunde Plattform miDoggy


miDoggy


“ausbruchsicheres


0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

©2017 miDoggy All rights reserved.

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account